Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr / Duisburg / Halle: Hehler ...

04.09.2019 - 16:12:29

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr / Duisburg/ Halle: Hehler .... Mülheim an der Ruhr / Duisburg/ Halle: Hehler bieten gestohlenes Wohnmobil und Auto zum Kauf an - Festnahmen

Essen - 45476 MH.-Styrum: Am Mittwoch, 28. August gegen 15:35 Uhr, nahm die Essener Polizei einen mutmaßlichen Hehler fest. Am 2. September wurde ein 48-Jähriger in Duisburg wegen des Verdachts der Hehlerei festgenommen. Der erste Fall beginnt in Halle: Dort war am 24. August ein Wohnmobil unterschlagen worden. Dann stellten die Besitzer fest, dass Unbekannte ihr Wohnmobil bei einem Online-Portal zum Verkauf anboten. Sie vereinbarten einen Besichtigungstermin und informierten parallel die Polizei. Da das Wohnmobil ihn Mülheim an der Ruhr verkauft werden sollte, meldete sich die Polizei Halle (Saale) im PP Essen. Essener Kräfte observierten den Treffpunkt an der Augustastraße. Dabei entdeckten sie das gestohlene Wohnmobil. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Sie stoppten den Wagen und nahmen einen 34-jährigen deutschen Oberhausener fest. Aus der Durchsuchung des Wagens und der Wohnung des 34-Jährigen ergaben sich Hinweise auf einen zweiten, bereits erfolgten Verkauf. Dieses Wohnmobil konnte in Solingen sichergestellt werden. Das KK 32 ermittelt weiter mit Blick auf gewerbsmäßige Bandenhehlerei. Der 34-Jährige wurde am Donnerstag dem Haftrichter in Essen vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Am 2. September meldete sich ein Zeuge bei der Polizei Essen und gab an, eine verdächtige Annonce im Internet entdeckt zu haben: Es werde möglicherweise ein gestohlenes Fahrzeug angeboten. Die Ermittlungen bestätigten den Verdacht. Gegen 18.40 Uhr nahm die Essener Polizei einen 48-jährigen Niederländer an der Mercatorstraße in Duisburg fest. Das Fahrzeug konnten die Beamten bis zu einer Leasingfirma in Rom, Italien zurückverfolgen. Die Ermittlungen dauern an. Der 48-Jährige wurde durch die Staatsanwaltschaft Duisburg entlassen. / AKoe

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de