Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Mülheim a.d. Ruhr: Täter flüchten nach ...

11.09.2019 - 12:16:51

Polizei Essen / Mülheim a.d. Ruhr: Täter flüchten nach .... Mülheim a.d. Ruhr: Täter flüchten nach Geldautomatensprengung - Polizei sucht Zeugen

Essen - 45468 MH.-Altstadt: Mehrere Zeugen meldeten sich am Dienstagabend (10. September) gegen 23:50 Uhr bei der Einsatzleitstelle der Polizei, dass sie eine laute Explosion im Bereich eines Geldautomaten der Kaiserstraße, Ecke Adolfstraße, vernommen haben. Zahlreiche Einsatzmittel aus dem gesamten Essener und Mülheimer Stadtgebiet wurden alarmiert. Ein Geldautomat, der sich im freistehenden Service-Häuschen einer Mülheimer Bank befindet, wurde vermutlich unter Anwendung von Gas gesprengt. Zeugen konnten zwei Männer beobachten, die daraufhin in einem weißen Pkw flüchteten. Die Polizei sperrte aufgrund der starken Detonation den Tatort weiträumig ab. Weitere Streifenwagen fahndeten nach den Tatverdächtigen und dem Fluchtfahrzeug. Durch die Sprengung entstand ein massiver Sachschaden. Die Schadenshöhe sowie die Höhe der Tatbeute sind zurzeit noch nicht bekannt. Personen wurden nicht verletzt. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen, die konkrete Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zu dem Fluchtfahrzeug geben können. Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 32 unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. /JH

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de