Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Essen / M?lheim an der Ruhr: Stark alkoholisierter ...

21.08.2020 - 15:22:25

Polizei Essen / M?lheim an der Ruhr: Stark alkoholisierter .... M?lheim an der Ruhr: Stark alkoholisierter 14-J?hriger greift Bademeister und Polizisten an- ?belste Beleidigungen begleiten den Einsatzverlauf

Essen - 45476 Mh.-Styrum: Ein 14-j?hriger M?lheimer sorgte gestern Abend (Donnerstag, 21. August) f?r einen langen Polizeieinsatz, nachdem er einen Bademeister (27) eines Naturbads geschlagen hatte. Gegen 18:15 Uhr r?ckten Polizisten zum Naturbad aus. Zuvor hatte der Bademeister dem Jugendlichen aus dem Bad verwiesen, da dieser augenscheinlich stark alkoholisiert war und zudem unerlaubt Alkohol mit sich f?hrte. Als der 14-J?hrige angesprochen wurde, griff dieser den 27-J?hrigen unvermittelt an. Um ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, unterst?tze ein Essener (44) die Fixierung. Die Fixierung kommentierte der Jugendliche mit heftigsten Beleidigungen. Als Polizeibeamte eintrafen versuchten diese, den Jugendlichen zu beruhigen. Stattdessen aber schlug dieser mit der flachen Hand pl?tzlich in das Gesicht einer Beamtin, worauf er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Auch hier kommentierte er die Situation mit ?belsten Beschimpfungen und drohte mit dem Tod. Aufgrund seines hohen Alkoholisierungsgrades und seiner aggressive Stimmung baten die Polizisten um Unterst?tzung durch Rettungskr?fte, um den Aggressor in ein nahegelegenes Krankenhaus zu bringen. Hier nutze er die Situation erneut, um Beleidigungen auszusprechen und um einen Polizisten und einen Sanit?ter anzuspucken. Nach einer ersten Begutachtung und der gerichtlich angeordneten Blutentnahme, verbrachten die Rettungskr?fte den Jugendlichen in ein Essener Spezialkrankenhaus. Einen Tag zuvor war der Jugendliche bereits aufgefallen, nachdem er mit einem Gleichaltrigen zwei unbekannte Jugendliche in Essen im U-Bahnhof Berliner Platz mutma?lich ?berfallen wollte. Hier ermittelt bereits das Kriminalkommissariat f?r Raubdelikte mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendkriminalit?t. (ChWi)

R?ckfragen bitte an:

Polizei Essen/ M?lheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (au?erhalb der B?rodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4685861 Polizei Essen

@ presseportal.de