Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Essen / M?lheim an der Ruhr: Maskierte ?berw?ltigen und ...

03.02.2021 - 14:22:27

Polizei Essen / M?lheim an der Ruhr: Maskierte ?berw?ltigen und .... M?lheim an der Ruhr: Maskierte ?berw?ltigen und fesseln 70-J?hrigen im Bett und durchsuchen sein Haus - Sofortiger Notruf des Nachbarn erm?glicht Festnahmen

Essen - 45470 MH-Mitte-Ost: In den fr?hen Morgenstunden (Mittwoch, 3. Februar gegen 1:25 Uhr) ?berfielen mehrere M?nner einen schlafenden Hausbewohner an der Buggenbeck.

Den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen nach schlugen die Eindringlinge an der R?ckseite des Zweifamilienhauses eine mehrglasige Terrassent?r ein und gelangten so ins Hausinnere. In der Wohnung ?berw?ltigten die drei M?nner gemeinsam mit Gewalt den im Schlaf ?berraschten Bewohner in seinem Bett. Nachdem sie den 70-j?hrigen M?lheimer gefesselt und geknebelt hatten, durchw?hlten zwei M?nner die Wohnung.

Gl?cklicherweise hatte ein Anwohner zuvor das Klirren der Scheiben geh?rt. Er informierte sofort die Polizei ?ber den Notruf und beschrieb den Beamten genau, was er beobachtete. Unbemerkt von den Kriminellen konnten sich die Polizisten aus unterschiedlichen Richtungen dem Einsatzort n?hern. Diensthundef?hrer und weitere Kollegen aus Essen kamen zur Unterst?tzung hinzu.

Als die Einbrecher durch den Garten in unterschiedliche Richtungen flohen, konnten zwei dringend Tatverd?chtige in Tatortn?he gestellt und unverletzt festgenommen werden. Beinahe zeitgleich durchsuchten weitere Beamte das Haus und trafen dort auf den Bewohner (70). Notarzt und Sanit?ter, die ebenfalls in dem Einsatz eingebunden waren, versorgten das nach erstem Anschein ?u?erlich unverletzte Opfer.

Bei den beiden festgenommenen M?nnern handelt es sich um einen 30-j?hrigen, t?rkischen Mann aus Duisburg und einen 21-j?hrigen, kosovarischen Mann aus Dinslaken.

Ein weiterer Tatverd?chtiger konnte entkommen, die Fahndung nach ihm l?uft. Der fl?chtige R?uber lief von der Einm?ndung Kattowitzer Stra?e ?ber die Buggenbeck in Richtung Stadtmitte davon.

In ?ber 300 Metern Entfernung stand offenbar ein wei?er Fluchtwagen bereit. Dieser soll in einem Verbindungsweg zur U-Bahn Haltestelle "Gracht", nahe der Gleiwitzer Stra?e und der dortigen Seniorenunterkunft, gestanden haben.

Kriminalhauptkommissar Rainer Hardes vom Raubkommissariat 31 ?bernahm am fr?hen Morgen die F?hrung der weiteren Ermittlungen. Er bittet Beobachtungen zu dem noch fl?chtigen Mitt?ter oder dem wei?en Fluchtwagen, der Kriminalpolizei unter der zentralen Rufnummer 0201-829-0 mitzuteilen./Peke

R?ckfragen bitte an:

Polizei Essen/ M?lheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (au?erhalb der B?rodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4829142 Polizei Essen

@ presseportal.de