Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Wasserwerker erbeuten Schmuck und Bargeld ...

25.11.2019 - 16:41:37

Polizei Essen / Essen: Wasserwerker erbeuten Schmuck und Bargeld .... Essen: Wasserwerker erbeuten Schmuck und Bargeld in zwei Fällen - Zeugen gesucht

Essen - 45145 E.-Frohnhausen/45257 E.-Kupferdreh: Am vergangenen Freitag (22. November) erbeuteten Wasserwerker jeweils in Kupferdreh sowie in Frohnhausen Bargeld oder Schmuck.

In Frohnhausen auf der Paul-Goerens-Straße traf die 82-Jährige Bewohnerin gegen 17:40 Uhr auf einen unbekannten Mann im Treppenhaus, der sich als Handwerker ausgab und dass er ein verstopftes Rohr reparieren müsste. Unter diesem Vorwand gelang der Fremde in die Wohnung der Seniorin. Er bat sie, dass Wasser im Badezimmer anzustellen, währenddessen er der 82-Jährigen allerdings Bargeld aus dem Portmonee entwendete. Anschließend verließ er die Wohnung. Er ist zirka 20 Jahre alt, zirka 170cm groß mit einer dünnen Statur, er hat ein osteuropäisches Äußeres und trug eine schwarze Reißverschlussjacke.

Gegen 09:45 Uhr klingelte in Kupferdreh (Bereich Poststraße / Anstockstraße / Schwermannstraße) ein mutmaßlicher Betrüger an der Haustür eines Ehepaares (79,82), um dort angeblich die Heizkörper zu erneuern. Letztendlich täuschte er nur die Bewohner und entwendete eine Schmuckschatulle. Er wird beschrieben als zirka 40 Jahre alt, große und schlanke Statur und schwarze Haare. Er war dunkel gekleidet.

Zeugenhinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei unter der 0201/829-0 entgegen.

Die Polizei warnt erneut vor den fiesen Maschen der Trickbetrüger! Lassen Sie niemals fremde Personen in Ihre Wohnung! Richtige Handwerker melden sich schriftlich oder mindestens telefonisch bei Ihnen an und selbst dann lassen Sie die Personen nicht unbeaufsichtigt. Im Zweifel rufen Sie die 110 der Polizei! /JH

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4449887 Polizei Essen

@ presseportal.de