Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Unbekannte stecken mehrere Mülltonnen in ...

17.03.2019 - 14:01:40

Polizei Essen / Essen: Unbekannte stecken mehrere Mülltonnen in .... Essen: Unbekannte stecken mehrere Mülltonnen in Brand - Kriminalpolizei ermittelt

Essen - 45144 E-Frohnhausen: Zu mehreren Mülltonnenbränden auf der Kerckhoffstraße und der Stüvestraße rückten Polizei und Feuerwehr in der Nacht von Freitag (15. März) auf Samstag (16. März) aus. Den ersten Brand meldete ein Zeuge bei der Feuerwehr um 3 Uhr. An einem Mehrfamilienhaus auf der Kerckhoffstraße brannte eine große Mülltonne, die sich in einem separaten Bereich mit weiteren Mülltonnen befand. Der Versuch der Beamten, den Brand mit dem Handfeuerlöscher des Streifenwagens einzudämmen, gelang nicht, sodass das Feuer kurz vor Eintreffen der Feuerwehr auf zwei weitere Mülltonnen übergriff. Nachdem die Feuerwehr erfolgreich die Mülltonnen löschen konnte, erhielten die Einsatzkräfte Hinweise zu einem weiteren Mülltonnenbrand auf der Kerckhoffstraße. Dort hatten die Brände bereits Teile der Gebäudefassade einer angrenzenden Kindertagesstätte beschädigt. Daher mussten Teile der äußeren Fassade durch die Feuerwehr entfernt werden, um eine weitere Ausbreitung der Flammen zu verhindern. Kurz vor 6 Uhr rückten die Einsatzkräfte erneut aus, nachdem ein Mülltonnenbrand auf der Stüvestraße gemeldet wurde. Glücklicherweise wurde die Rauchentwicklung rechtzeitig durch einen Zeugen bemerkt, sodass es nur zu leichten Beschädigungen an der Mülltonne kam. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden. Telefonnummer: 0201/829-0. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...