Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Trickbetrüger erleichtern Seniorinnen um ...

10.10.2019 - 15:51:38

Polizei Essen / Essen: Trickbetrüger erleichtern Seniorinnen um .... Essen: Trickbetrüger erleichtern Seniorinnen um Bargeld - Zeugen gesucht - Polizei rät zur Aufklärung und Skepsis

Essen - 45128 E.-Südviertel/45147 E.-Holsterhausen: Am frühen Mittwochnachmittag (9. Oktober) erleichtern Trickbetrüger in zwei Fällen jeweils eine Seniorin um ihr Bargeld. Gegen 13:00 Uhr sprach ein unbekannter Mann eine 90-Jährige an, ob er ihre Einkäufe tragen dürfte. Die 90-Jährige nahm die Hilfe dankend an. Kurz bevor sie an der Wohnanschrift an der Hölderlinstraße angekommen ist, gab der Fremde sich als neuer Hausbewohner aus und fragte, ob die Essenerin Milch und Zucker für ihn hätte. Während die Seniorin die gewünschte Ware aus ihrer Küche holte, entwendete der mutmaßliche Betrüger ihre Geldbörse samt Personaldokumente, EC-Karten und Bargeld. Der Mann ist zirka 185 cm groß und schlank, er hat ein westeuropäisches Erscheinungsbild und kurze, dunkle Haare. Er trug einen drei-Tage-Bart sowie Jeans und eine dunkelblaue Jacke. Kurze Zeit später, gegen 14.30 Uhr, wurde auch eine 73-Jährige aus Holsterhausen von einem fremden Mann ausgetrickst. Vor ihrer Hauseingangstür an der Planckstraße sprach ein Mann die Seniorin an, ob sie sein Geld wechseln könne. Aus Hilfsbereitschaft öffnete die Holsterhauserin ihr Portmonee. Durch einen Wechseltrick entwendete der Betrüger ihr Bargeld in dreistelliger Höhe und flüchtete. Der Unbekannte ist zirka 40-45 Jahre alt, zirka 170 cm groß, hat ein südländisches Erscheinungsbild, eine stabile Statur, sprach mit Akzent und hat schwarze kurze Haare und eine dunkelblaue Jacke. Er wirkte sehr gepflegt. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der 0201/829-0 zu melden, die nähere Hinweise zu den Sachverhalten geben können. Immer wieder täuschen Betrüger vor allem ältere Menschen mit ausgedachten Maschen, um an das Hab und Gut zu kommen. Es ist wichtig, misstrauisch zu sein! Wertgegenstände niemals offensichtlich herausholen oder irgendwo ablegen. Fremde Personen niemals mit in die eigene Wohnung nehmen. Informieren Sie Familienmitglieder, Nachbarn und Bekannte über die vielseitigen Betrugsmaschen. Nur durch Aufklärung und einer gewissen Skepsis fremden Personen gegenüber, können wir den Betrügern das Handwerk legen. Informationen über zahlreiche Betrugsmaschen finden Sie in unserer in Kooperation mit der Sparkasse Essen erstellte "Klüger gegen Betrüger"- Broschüre: htt ps://essen.polizei.nrw/sites/default/files/2018-09/Broschuere_SAEM_36 s_web.pdf oder bei unseren Kollegen/innen der Kriminalprävention /Opferschutz: https://essen.polizei.nrw/kriminalpraevention-31 . /JH

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de