Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Streit im Nachtbus - Passagier wird von ...

11.07.2018 - 16:51:21

Polizei Essen / Essen: Streit im Nachtbus - Passagier wird von .... Essen: Streit im Nachtbus - Passagier wird von aggressiver Gruppe geschlagen - Tatverdächtige gesucht

Essen - 45127 E.-Stadtkern: Am Dienstagabend, 10. Juli um 23:50 Uhr, kam es zu einer Auseinandersetzung in einem Bus an der Haltestelle Berliner Platz. Dort stieg eine etwa 13-köpfige Gruppe mit mindestens 5 Männern in den Bus ein. Für den Linienbus NE12 Richtung Altendorf wollten sie allerdings kein Ticket ziehen. Der 52-jährige Busfahrer erklärte der Gruppe, dass er nicht losfahren werde, wenn keine Tickets gekauft würden. Da die Diskussion im Vorderteil des Busses die Weiterfahrt verzögerte, ging ein Passagier nach vorne und forderte die Gruppe auf, auszusteigen, damit der Bus weiterfahren könne. Der lauteste Streithahn ging nun auf den 55-Jährigen los und schlug ihn ins Gesicht. Andere Personen, die dazwischen gehen wollten, wurden ebenfalls geschlagen. Nach viel Hin und Her verließ die Gruppe den Bus.

Nun sucht die Polizei die beteiligten Personen. Möglicherweise handelt es sich dabei um eine Familie, die sich häufig im Bereich Helenenstraße und Bergeborbeck Bahnhof aufhält.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden: Alle haben ein südosteuropäisches Aussehen. Der erste Beschuldigte ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 170 groß, hat eine korpulente Statur, kurze, schwarze Haare und trug ein schwarzes T-Shirt. Der zweite Tatverdächtige ist etwa 15 bis 25 Jahre alt, schlank, hat schwarze Haare und trug ein weißes T-Shirt. Der dritte Tatverdächtige war auffallend korpulent. Die vierte Person ist eine Frau, ebenfalls korpulent und trug ein rotes Blumenkleid. Die fünfte Tatverdächtige war wesentlich älter.

Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0201/829-0 zu melden. / AKoe

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de