Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Rettungskräfte bargen Unfallopfer mit ...

21.05.2017 - 15:51:50

Polizei Essen / Essen: Rettungskräfte bargen Unfallopfer mit .... Essen: Rettungskräfte bargen Unfallopfer mit schwerem Gerät- Zwei Schwerverletzte und ein leichtverletztes Kind nach Unfall in Kray

Essen - 45307 E- Kray:

Nach einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag (19. Mai, 16:55 Uhr) Am Zehnthof 200 setzten Rettungskräfte schweres Gerät ein, um einen verletzten Autofahrer (56) aus seinem zerstörten schwarzen Hyundai zu bergen. Zuvor befuhr ein 57-jähriger Audi-Fahrer mit seinem grauen Fahrzeug die Straße Am Zehnthof in Richtung Frillendorfer Straße. In Höhe der Unfallstelle überholte er auf der regennassen Fahrbahn den vor ihm fahrenden Bus der Linie 144, der an der dortigen Haltestelle stand. Als unmittelbar vor dem Bus ein schwarzer Hyundai aus einer Hofeinfahrt ausfuhr, konnte der 57-Jährige seinen Audi nicht mehr stoppen und prallte mit hoher Wucht in die Seite des Kleinwagens. Obwohl die Airbags der Fahrzeuge auslösten und damit sicherlich schwereren Personenschaden verhinderten, konnte der 56-jährige Fahrer des Hyundai nur mit schwerem Gerät der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Erst nachdem die Retter Türen und das Fahrzeugdach entfernt hatten, bargen sie den schwerverletzten Fahrer. Der mit ihm im Fahrzeug sitzende 10-jährige Enkel konnte mit leichteren Verletzungen seinen kurz darauf eintreffenden Eltern übergeben werden. Auch der 57-jährige Audi-Fahrer kam mit Verletzungen ins Krankenhaus, wo er stationär behandelt wird. Etwa anderthalb Stunden sperrte die Polizei für die Rettungsmaßnahmen und die sich anschließende Unfallaufnahme die Straße. Das Verkehrskommissariat 1 übernimmt die weiteren Ermittlungen./Peke

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!