Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Essen / Essen / M?lheim an der Ruhr: Verkehrsdienst der ...

19.11.2020 - 16:27:28

Polizei Essen / Essen/M?lheim an der Ruhr: Verkehrsdienst der .... Essen/M?lheim an der Ruhr: Verkehrsdienst der Polizei entdeckt zahlreiche M?ngel bei Kontrollen von Schulbussen f?r behinderte Kinder - Fotos

Essen - 45117 E.-Stadtgebiet/45468 MH.-Stadtgebiet: Der Verkehrsdienst der Polizei hat vergangene Woche etwa 130 Schulbusse f?r behinderte Kinder kontrolliert und dabei zahlreiche M?ngel in der Ausstattung und Kennzeichnung der Fahrzeuge sowie der Sicherung von Rollst?hlen und Personen festgestellt. Beispielsweise waren Fixiergurte f?r Rollst?hle in mehreren F?llen lose oder verdreht beziehungsweise falsch gespannt. In einem Fall wurde der Gurt ?ber ein Rad gespannt, welches dadurch h?tte abbrechen k?nnen. Auch die in einem anderen Fall nach innen gespannten vorderen Fixiergurte f?hren zu einer instabilen Sicherung des Rollstuhles. Gef?hrlich ist auch die Sicherung ?ber den Greifreifen des Rollstuhls - dieser ist nur mit leichten Schrauben an den R?dern des Rollstuhls angebracht und kann etwa bei einer pl?tzlichen Bremsung abrei?en. Der Rollstuhl kann in einem solchen Fall nicht mehr gehalten werden und mit der drinsitzenden Person umst?rzen. Auch zwei Rollst?hle, die mit einem Beckengurt verbunden waren, entsprachen nicht der vorgeschriebenen Sicherung. Ferner waren die bef?rderten Kinder teilweise schlecht angeschnallt. Ein zu locker angelegter Beckengurt erf?llt seinen Zweck ebenso wenig wie ein Schulterschr?ggurt, der einfach nur vor den K?rper gespannt wird. Es besteht die Gefahr, dass die Person durch den Gurt rutscht oder es bei einem Unfall zu erheblichen Verletzungen kommt. Bem?ngelt hat der Verkehrsdienst der Polizei ebenso Sicherungsbolzen, die nicht richtig befestigt waren, sowie den Lift f?r einen Rollstuhl, bei dem der Draht abgerissen war. Des Weiteren wurde auch unzul?ssige (zu kleine) Beschilderung bem?ngelt. Insgesamt wurden wegen derartiger Verst??e 34 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt und 12 schriftliche Verwarnungen erteilt. Zudem fertigten die eingesetzten Beamten 38 Berichte an die Schultr?ger, die Berufsgenossenschaft und die Stra?enverkehrsbeh?rden. Die Polizei Essen kontrolliert gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft und den St?dten Essen und M?lheim an der Ruhr regelm??ig Fahrzeuge des sogenannten Sch?lerspezialverkehrs./SyC

R?ckfragen bitte an:

Polizei Essen/ M?lheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (au?erhalb der B?rodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4768533 Polizei Essen

@ presseportal.de