Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Hinweis auf Drogendepot führt zum ...

11.07.2018 - 17:31:53

Polizei Essen / Essen: Hinweis auf Drogendepot führt zum .... Essen: Hinweis auf Drogendepot führt zum Auffinden einer größeren Menge Marihuana und Amphetamine

Essen - 45329 E-Altenessen/Nord: Ein Hinweisgeber meldete sich am Sonntag, 8. Juli bei der Polizei und teilte mit, dass er ein größeres Drogendepot kenne. Dabei solle es sich um eine Wohnung auf der Pasbachstraße in Essen Altenessen handeln. Zivilbeamte fuhren daraufhin zur benannten Anschrift und fanden in der Wohnung eines 47-jährigen Esseners eine Tüte mit Marihuana, eine dreistellige Menge an Bargeld, diverse Drogenutensilien und Amphetamine. Während der Durchsuchung der Wohnung erhärtete sich der Verdacht, dass in der Wohnung eines Familienangehörigen, welche sich im selben Wohnhaus befindet, ebenfalls Drogen versteckt sein könnten. Bei der anschließenden Durchsuchung entdeckten die Beamten unter der Matratze eines Bettes eine große Tasche mit zirka 3 Kilogramm Marihuana. Der 47 Jahre alte Essener wurde festgenommen und zur Vernehmung zum Polizeigewahrsam gebracht. Die Drogen wurden sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de