Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Gemeinsame Presseerklärung der ...

25.11.2019 - 19:26:44

Polizei Essen / Essen: Gemeinsame Presseerklärung der .... Essen: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und Polizei Essen - Mordkommission ermittelt - 72-jähriger Essener tötet Frau und stellt sich im Polizeipräsidium

Essen - 45147 E.-Margarethenhöhe: Heute Morgen (25. November, gegen 8:20 Uhr) erschien ein Essener (72) im Polizeipräsidium an der Büscherstraße und gab an, soeben seine Frau getötet zu haben. Augenblicklich nahmen Beamte der Präsidiumswache den Mann fest und alarmierten die Leitstelle, die einen Streifenwagen zur Wohnanschrift schickte. Gewaltsam verschafften sich die Polizisten der Polizeiwache Rüttenscheid und des Rettungsdienstes Zutritt zur Wohnung und entdeckten dort eine leblose Frau (68). Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb die Frau noch in der Wohnung. Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen aufgenommen und eine Mordkommission gebildet. Die Obduktion heute Nachmittag ergab, dass todesursächlich zumindest auch ein Erstickungsgeschehen war. Zudem wies der Körper weitere Anzeichen von Gewalteinwirkung auf. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. Der Festgenommene wird am morgigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. (ChWi)

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4450196 Polizei Essen

@ presseportal.de