Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Eine verletzte Person nach Auffahrunfall ...

08.09.2019 - 13:51:21

Polizei Essen / Essen: Eine verletzte Person nach Auffahrunfall .... Essen: Eine verletzte Person nach Auffahrunfall auf der Zollvereinstraße - Unfallfahrer vermutlich fahruntüchtig - Fahrzeug sichergestellt

Essen - 45327 E-Katernberg: Im Rahmen der Streifenfahrt entdeckten die Beamten der Polizeiwache Altenessen Freitagnachmittag (6. September, 16:05 Uhr) einen Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen auf der Zollvereinstraße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 21-jähriger Mann aus Velbert mit einem Audi A4 auf einen vor ihm fahrenden Daimler C250 auf. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass die am Audi angebrachten Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehörten. Auf Nachfrage teilte der 21-Jährige mit, dass die Kennzeichen ausgetauscht wurden. Bereits im Gespräch bemerkten die Beamten deutliche Anzeichen, die für eine mutmaßliche Fahruntüchtigkeit sprachen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Eine Blutprobe soll nun Aufschluss über die Fahrtüchtigkeit des 21-Jährigen geben. Der Audi, die zugehörigen Papiere und die Kennzeichen wurden sichergestellt, da die Eigentumsverhältnisse vor Ort nicht geklärt werden konnten. Die Beifahrerin (31) des Daimler C250 wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren. Der Fahrer (29) blieb unverletzt. Die Ermittlungen dauern an. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de