Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Autofahrer erfasst Personen auf einer ...

29.11.2019 - 15:41:25

Polizei Essen / Essen: Autofahrer erfasst Personen auf einer .... Essen: Autofahrer erfasst Personen auf einer Fußgängerfurt - Polizei sucht nach Augenzeugen des Unfalls

Essen - Essen: Autofahrer erfasst Personen auf einer Fußgängerfurt - Polizei sucht nach Augenzeugen des Unfalls 45128 E.- Südviertel: Um 9:45 Uhr am heutigen Freitagmorgen (29. November) erhielt die Polizei Kenntnis von einem Verkehrsunfall mit Verletzten auf der Helbingstraße/Ecke Steinstraße. Nach jetzigen Erkenntnissen befuhr ein 72-jähriger Essener mit seinem silbernen KIA-Carens die Helbingstraße stadtauswärts in Richtung Kronprinzenstraße. Unmittelbar vor der Kreuzung zur Steinstraße erfasste der Wagen einen 38-jährigen Fußgänger frontal, der über die Fußgängerfurt der dortigen Ampelanlage lief. Offenbar touchierte das Fahrzeug auch eine 38-jährige Radfahrerin, die mit ihrem 8 Monate alten Kind im Radanhänger ebenfalls die Fahrspuren überquerte. Der alarmierte Notarzt versorgte am Unfallort die Verletzungen des 38-jährigen Esseners, der nach Zeugenangaben von dem Fahrzeug erfasst und durch die Luft geschleudert worden sein soll. Er wird zurzeit in einem Krankenhaus behandelt.

Die Mutter und ihr Kind wurden ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt, bevor sie gemeinsam ins Krankenhaus gefahren wurden. Gegen 12.30 Uhr konnte die Polizei in den Krankenhäusern ermitteln, dass die Mutter und ihr Kind vermutlich geschockt aber körperlich offenbar unverletzt sind. Auch die Verletzungen des Fußgängers scheinen nicht so schwerwiegend zu sein.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zur Ampelschaltung machen können. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen und geht Hinweisen nach, ob der Autofahrer möglicherweise das Rotlicht missachtet haben könnte. Zeugenhinweise werden unter der zentralen Rufnummer der Polizei Essen 0201-8290 erbeten. /Peke

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4454408 Polizei Essen

@ presseportal.de