Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Eschwege / Unbekannter Täter spuckt 21-Jährigen aus dem ...

22.05.2020 - 14:31:37

Polizei Eschwege / Unbekannter Täter spuckt 21-Jährigen aus dem .... Unbekannter Täter spuckt 21-Jährigen aus dem Auto heraus an; in der Folge beleidigt der gleiche Täter den Mann und beschädigt auch dessen Auto; Polizei sucht Zeugen

Eschwege - Polizei Eschwege

Am Mittwochabend zwischen 19.45 Uhr und 19.55 Uhr kam es zu einem Vorfall, wonach ein 21-jähriger Mann aus Eschwege auf dem Weg zu seinem Auto, welches auf dem Marktplatz in Eschwege geparkt stand, aus einem fahrenden Auto heraus angespuckt wurde. Im Folgenden kam es dann an anderer Stelle vom gleichen Täter zudem zu Beleidigungen gegenüber des 21-Jährigen und zu einer Sachbeschädigung an dessen Fahrzeug. Die Polizei in Eschwege ermittelt nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung und sucht Zeugen des Vorfalls.

Der 21-Jährige war zu der gennannten Uhrzeit in Eschwege zunächst vom Brühl in Richtung Marktplatz unterwegs, als ihm in Höhe des Seniorenheims ein Pkw aus Richtung Marktplatz entgegenkam. Der Beifahrer des mit drei Personen besetzten Wagens soll den 21-Jährigen dann unvermittelt angespuckt haben. Dann sei der Wagen weitergefahren.

Der Geschädigte bestieg nun sein eigenes Fahrzeug und versuchte in der Folge das betreffende Auto ausfindig zu machen, was ihm schließlich auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Landstraße in Eschwege gelang. Als der 21-Jährige ausstieg und das mutmaßliche Fahrzeug, in welchem sich der Täter noch befand, abfotografierte, verließ der besagte Beifahrer das Fahrzeug und kam auf den 21-jährigen Geschädigten zu.

Der 21-Jährige versuchte noch sich wieder in sein eigenes Fahrzeug zurückzuziehen, wurde dann aber von dem Täter beim Einsteigen in seinen Wagen in seiner Fahrertür eingeklemmt. Zudem schlug der bis dato Unbekannte dem 21-Jährigen noch gegen den Kopf und trat außerdem gegen die linke hinter Tür von dessen Fahrzeug. Zudem soll der Täter den 21-Jährigen währen der beiden Vorfälle mit verschiedenen beleidigenden Ausdrücken tituliert haben.

Nachdem der 21-Jährige dann doch in sein Fahrzeug einsteigen und wegfahren konnte, sei er von dem betreffenden Fahrzeug auch noch verfolgt und auf der Landstraße in Richtung Innenstadt von dem Fahrzeug überholt worden. Während des Überholens habe der Beifahrer dann eine Flasche aus dem Fenster gegen das Auto des 21-jährigen Geschädigten geworfen. Dann sei das Fahrzeug mit den drei Insassen davongefahren.

Offenbar war der Täter als Beifahrer mit den zwei weiteren Fahrzeuginsassen in einem roten Audi mit dem Kennzeichen EIC-M 69 unterwegs. Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen ca. 20 Jahre alten jungen Mann mit kurzen, blonden Haaren gehandelt haben, der mit einem grau-schwarzen T-Shirt und Jeanshose bekleidet gewesen war und zudem Brillenträger ist.

Die Polizei in Eschwege hat nun Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung aufgenommen und bittet Zeugen der Vorfälle sich mit ihr unter der Nummer 05651/925-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4603594 Polizei Eschwege

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Ausschreitungen in Minneapolis - USA: Krawalle nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz. Die Proteste weiten sich indes auf andere US-Städte aus. Eine brennende Polizeiwache, geplünderte Geschäfte, Rufe nach Gerechtigkeit: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe, nachdem dort der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz starb. (Politik, 29.05.2020 - 14:27) weiterlesen...

Polzeigebäude gestürmt - Gewaltsame Proteste nach Tod eines Schwarzen in den USA. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 10:25) weiterlesen...

Gewaltsame Proteste - Nach Tod von Floyd: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:34) weiterlesen...

Nach Tod eines Schwarzen - Minneapolis: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:32) weiterlesen...

Brutaler Polizeieinsatz - Nationalgarde nach Tod eines Afroamerikaners mobilisiert. Die Behörden sichern Aufklärung zu - und rufen zum Verzicht auf Gewalt bei Protesten auf. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA hat zu schweren Ausschreitungen geführt, nun holt der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota die Nationalgarde zur Hilfe. (Politik, 29.05.2020 - 04:50) weiterlesen...