Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Eschwege / -Folgemeldung- Brand von zwei Carports und ...

25.05.2021 - 16:12:18

Polizei Eschwege / -Folgemeldung- Brand von zwei Carports und .... -Folgemeldung- Brand von zwei Carports und drei Pkw in Reichensachsen; Kripo ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen

Eschwege - Polizei Eschwege

Mehrere Einsatzkr?fte von Feuerwehr und Polizei waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02.40 Uhr zu dem Brand von zwei Carports und dreier darunter abgestellter Pkw gerufen worden.

(s. PM vom 23.05.2021, 04:28 Uhr)

Wie die Ermittler des zust?ndigen Fachkommissariats f?r Brandermittlungen in Eschwege jetzt mitteilen, geht man aufgrund der Umst?nde des Brandgeschehens von Brandstiftung aus. Die ermittelnden Beamten erhoffen sich nun erhellende Hinweise aus der Bev?lkerung, die zur Kl?rung des Brandgeschehens beitragen k?nnen.

Die von dem Brand betroffenen Carports stehen nebeneinander und geh?ren zu einem Mehrfamilienhaus im Mecklenburger Weg in Wehretal-Reichensachsen. Die beiden Carports bieten Unterstellm?glichkeiten f?r insgesamt acht Autos. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs, waren unter dem einen Carport aber nur zwei, unter dem anderen nur ein Fahrzeug untergestellt. Nach der Begutachtung der Brandstelle haben die Beamten des zust?ndigen Fachkommissariats jetzt Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Laut der Kripo standen offenbar alle drei Autos jeweils so weit auseinander, dass die Fahrzeuge alle separat von unbekannten T?tern in Brand gesetzt worden sein m?ssen.

Die drei Autos gerieten in Vollbrand, wodurch letztlich auch die beiden Carports im Bereich des Dachstuhls erheblich besch?digt wurden. Trotzdem die Feuerwehr zwar einen gr??eren ?bergriff des Feuers auf das angrenzende Mehrfamilienhaus verhindern konnte, ist das Wohnhaus dennoch durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen worden, u.a. kam es an mehreren Fensterscheiben und Rolll?den zu nicht unerheblichen Besch?digungen. Nach Auskunft der Kripo geht man derzeit von einem Gesamtschaden in H?he von ca. 150.000 Euro aus.

Hinweise zu Kl?rung des Brandes erhoffen sich die zust?ndigen Ermittler jetzt aus der Bev?lkerung, die zur fraglichen Zeit, insbesondere zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr im Bereich Mecklenburger Weg bzw. der umliegenden Stra?e verd?chtige Wahrnehmungen von Personen und/oder Fahrzeugen gemacht haben.

Im Zuge der ersten Ermittlungen zu dem Brandgeschehen ist den Beamten der Kriminalpolizei au?erdem ein Umstand bekannt geworden, wonach es bereits am Samstagabend etwa zwischen 22.00 Uhr und 23.00 Uhr zu Knallger?uschen und ggfs. auch dem Abbrennen von Feuerwerksk?rpern in der Ortslage von Reichensachsen gekommen sein soll. Wenn sich diesbez?glich konkretere Hinweise ergeben k?nnten, ggfs. auf auch private Feierlichkeiten, kann dies unter Umst?nden auch zu weiteren Zeugen oder Ermittlungsans?tzen f?hren und damit zur Kl?rung des sp?teren Brandgeschehens mit beitragen, so die ermittelnden Beamten.

Hinweise nimmt die Kripo in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Polizeidirektion Werra-Mei?ner-Pressestelle-; PHK F?rst

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Mei?ner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4923948 Polizei Eschwege

@ presseportal.de