Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Eschwege / Autofahrer steht unter dem Einfluss von ...

30.06.2020 - 13:36:24

Polizei Eschwege / Autofahrer steht unter dem Einfluss von .... Autofahrer steht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hat keine Fahrerlaubnis

Eschwege - Polizei Sontra

Die Beamten der Polizei in Sontra haben am Dienstagmorgen einen Autofahrer angehalten, bei dem sich herausstellte, dass er vor Fahrtantritt Drogen eingenommen hatte. Außerdem konnte er keinen Führerschein vorweisen. Die Polizei ermittelt nun gleich in mehrfacher Hinsicht u.a. wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Um kurz nach 08.00 Uhr am Dienstagmorgen war den Beamten der Pkw aufgefallen, der auf der Bundesstraße B 400 von Breitau in Richtung Krauthausen unterwegs war. Da der Pkw zuvor im Bereich eines Überholverbots überholt hatte, winkten die Beamten das Auto kurzerhand aus dem Verkehr in eine Kontrollstelle und unterzogen dem Fahrzeug samt Fahrer einer genaueren Begutachtung.

Bei dem Fahrer, einem 38-jährigen Mann aus dem Raum Chemnitz, stellten die Beamten schnell fest, dass er offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel steht. Ein Drogenvortest brachte dann auch Gewissheit und schlug u.a. positiv auf Marihuana an.

In einem mitgeführten Rucksack des Mannes fanden die Beamten darüber hinaus noch weitere Reste der verbotenen Substanz, die daraufhin sichergestellt wurde.

Der Mann gestand neben seinem Drogenkonsum dann auch noch kleinlaut, dass er nicht über eine gültige Fahrerlaubnis verfüge.

Die Polizei in Sontra hat nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren gegen den 38-jährigen Fahrer einleiten müssen. Neben dem Fahren unter Drogeneinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis kommt auch noch der unerlaubte Drogenbesitz hinzu.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4638516 Polizei Eschwege

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...