Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizei ermittelt wegen Verdacht des sexuellen Missbrauchs

12.08.2019 - 18:06:37

Polizei Paderborn / Polizei ermittelt wegen Verdacht des ...

Altenbeken - (mb) Nachdem die Eltern eines elfjährigen Mädchens Anzeige wegen des Übergriffs eines unbekannten Täters auf einem Spielplatz erstattet haben, ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Am Donnerstag letzter Woche (08.08.2019) hielten sich mittags zwei elfjährige Mädchen auf dem Spielplatz am Lindenhof nahe der Netto-Filiale auf. Auf einer Bank saß ein Mann, der die Mädchen ansprach und mit Gesten zu sich winkte. Was der Mann sagte, konnten die Kinder nicht verstehen. Als die Mädchen sich dem Mann genähert hatten, soll er eine auf die Wangen geküsst und sie unsittlich angefasst haben. Dann liefen die Mädchen weg.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen 50 bis 60 Jahre alten, dunkelhäutigen Mann, vermutlich Afrikaner, handeln. Der Mann hat kurze graue Haare und auffällige schwarze Punkte im Gesicht. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Hose, einem schwarzen Hemd oder Poloshirt sowie schwarzen Schuhen.

Die Polizei sucht Zeugen und weitere Angaben zu Tatverdächtigen. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de