Kriminalität, Polizei

Polizei entdeckt Dealerwohnung - Ratingen - 2201023

05.01.2022 - 14:09:48

Polizei entdeckt Dealerwohnung - Ratingen - 2201023. Mettmann - Eigentlich war die Polizei am Dienstagabend (4. Januar 2022) gegen 21.15 Uhr gerufen worden, weil ein Mädchen an einer Wohnungstüre in einem Haus an der Straße Am Sandbach in Ratingen-West randalierte. Vor Ort entdeckten die Beamtinnen und Beamten jede Menge Diebesgut, Hehlerware, Drogen in nicht geringer Menge sowie mehrere Schreckschusswaffen.

Das war geschehen:

Einen Volltreffer der besonderen Art landeten Beamtinnen und Beamten der Wache in Ratingen am Dienstagabend. Sie waren zu einer Wohnung in der Straße Am Sandbach gerufen worden, weil dort ein Mädchen heftig an einer Wohnungstüre randaliert haben soll. Als die Polizistinnen und Polizisten vor Ort eintrafen, war die Türe bereits halb herausgebrochen. Um nach der Tatverdächtigen und möglicherweise hilflosen Personen zu suchen, betraten die Polizistinnen und Polizisten die Wohnung.

Personen konnten sie dort zwar nicht antreffen, allerdings fanden sie ein hochwertiges Mountainbike, welches gestohlen worden war, Auspuffrohre, einen Katalysator, gefälschte Kleidungsstücke, mehrere Schreckschusswaffen und Messer sowie Drogen in nicht geringer Menge und dazugehörige Dealer-Utensilien.

Im Laufe des Abends konnte der dringend tatverdächtige Bewohner der Wohnung, ein 31-jähriger Ratinger, festgenommen werden. Mehrere Strafverfahren unter anderem wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Hehlerei und Diebstahl wurden eingeleitet. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Derzeit wird geprüft, ob er einem Haftrichter vorgeführt werden kann. Das Mädchen, das für die Schäden an der Wohnungstüre verantwortlich sein soll, konnte unerkannt flüchten. Zeugenangaben zufolge soll sie schwarze Haare haben. Weitere Details zu ihrem Aussehen liegen nicht vor.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall ebenfalls beobachtet und kann Hinweise zu der Tatverdächtigen geben? Die Polizei in Ratingen ist jederzeit unter der Telefonnummer 02102 9981-6210 erreichbar.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e0a35

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei fordert Maßnahmen gegen Sprengung von Geldautomaten Seit Jahresbeginn hat die Polizei bundesweit bereits mehr als 40 Sprengungen von Geldautomaten registriert. (Polizeimeldungen, 28.01.2022 - 13:39) weiterlesen...

Kriminalität - Spritdiebstahl bei Lastwagen: Polizei häufig machtlos. Die Täter kommen meist ungestraft davon. Sie kommen nachts, knacken Tanks auf und zapfen Benzin und Diesel aus Trucks und Baumaschinen ab: Kraftstoffdiebe. (Politik, 27.01.2022 - 10:46) weiterlesen...

Uni Heidelberg - 18-jähriger Student tötet Kommilitonin bei Amoklauf. Angeblich wollte er «Leute bestrafen». Es gibt ein Todesopfer und Verletzte. «An Tragik nicht zu überbieten»: In einem Hörsaal der Uni eröffnet ein 18-jähriger Student während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 22:54) weiterlesen...

Universität - 18-jähriger Amokläufer erschießt junge Frau in Heidelberg. Eine junge Frau stirbt. Die Polizei verrät erste Details zum Täter. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal schießt ein 18-jähriger Student auf Kommilitonen. (Politik, 24.01.2022 - 20:14) weiterlesen...

Universität - Amokläufer erschießt in Heidelberg eine junge Frau. Es gibt mehrere Opfer. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal der ehrwürdigen Uni eröffnet ein Mann während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 18:50) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt auf Uni-Campus einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:26) weiterlesen...