Polizei, Kriminalität

Polizei Duisburg / Polizei klärt sechs Raubüberfälle im ...

25.07.2017 - 13:36:31

Polizei Duisburg / Polizei klärt sechs Raubüberfälle im .... Polizei klärt sechs Raubüberfälle im Stadtgebiet - Tatverdächtiger sitzt bereits in Untersuchungshaft

Duisburg - Die Polizei fasste Ende Mai (29. Mai) einen Supermarkt-Räuber. Der 30-jährige Mann war zunächst wegen einer Streitigkeit mit einem Taxifahrer in Hochfeld zum Präsidium gebracht worden. Auf dem Parkplatz erkannte ein Ermittler des Kriminalkommissariats 13 -zuständig für Raubtaten- den Tatverdächtigen. Der Beamte hatte sich kurz zuvor noch die Videoaufnahmen des letzten Überfalls (26. Mai) an der Düsseldorfer Straße in Rumeln-Kaldenhausen angesehen. Der 30-Jährige wurde festgenommen, dem Richter vorgeführt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Nach umfänglichen Ermittlungen und Auswertungen von Spuren konnte die Polizei dem gebürtigen Moerser jetzt fünf weitere Raubüberfälle in der Zeit von Dezember 2016 bis Mai im Duisburger Stadtgebiet zuordnen:

So bedrohte der Mann in Bergheim die Kassiererinnen von Lebensmitteldiscountern an der Höschenstraße (6. Dezember) und an der Moerser Straße (8. März) mit einer Schusswaffe. Er forderte von ihnen Bargeld und entkam mit der Beute. Eine Woche später (15. März) schlug er in Friemersheim an der Kaiserstraße zu. Auf seiner Flucht verlor er die Tatwaffe und einen Teil der Beute.

Im April (11. April) näherte er sich abends einer Seniorin (65), bedrohte die Frau mit einem Messer und versuchte die Handtasche zu rauben. Der Ehemann, der gerade die Haustür an der Hohe Straße im Dellviertel aufschloss, vereitelte den Überfall. Nach einer Rangelei mit dem 68-Jährigen flüchtete der 30-Jährige und verlor wiederum die Tatwaffe.

Einen Monat später (8. Mai) zwang der Tatverdächtige einen 24-jährigen Mann, Bargeld von einer Bank am Sonnenwall in der Innenstadt zu holen. Der Duisburger hatte kein Bargeld dabei, sondern nur die EC-Karte. Die Polizei nahm damals im Rahmen der Fahndung einen 36-jährigen Mann fest. Die Ermittlungen ergaben, dass dieser nicht der Täter war. Da der Mann aber noch einen Haftbefehl offen hatte, blieb der 36-Jährige weiterhin in Haft.

Der bereits in Untersuchungshaft sitzende 30-jährige gebürtige Moerser, der keinen Wohnsitz hat, muss sich jetzt für die vier Überfälle auf Supermärkte, den Raubversuch im Dellviertel und den räuberischen Diebstahl zum Nachteil des 24-jährigen Duisburgers verantworten.

OTS: Polizei Duisburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50510 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!