Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizei Duisburg / Mittelmeiderich: Frau auf offener Straße ...

16.08.2019 - 14:51:35

Polizei Duisburg / Mittelmeiderich: Frau auf offener Straße .... Mittelmeiderich: Frau auf offener Straße brutal ausgeraubt - Festnahme

Duisburg - Am Donnerstag (15. August) wurde eine Frau (52) gegen 12:00 Uhr Opfer eines Raubüberfalls. Während die Duisburgerin einen Fuß- und Wanderweg am Tönniskamp in Richtung Borkhofer Straße entlang lief, kam ein Mann (24) auf sie zu und riss an ihrer Jacke. Zeitgleich trat er der Frau gegen die Beine, so dass sie stürzte. Als die 52-Jährige am Boden lag, drückte er ihr Gesicht auf den Boden. Der Tatverdächtige flüchtete mit Schmuck, einem rosafarbenen Smartphone und einer Handtasche in Richtung der Ratingsee-Siedlung. Die unter Schock stehende Duisburgerin sprach daraufhin einen Unbeteiligten (43) an, der den Notruf wählte. Anhand der Täterbeschreibung entdeckten Polizisten den Flüchtigen auf der Westender Straße und stellten ihn zur Rede. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten neben ihrem Schmuck auch das rosafarbene Smartphone und eine EC-Karte der Geschädigten. Die Ordnungshüter suchten den Fluchtweg ab und fanden auch die Geldbörse sowie die Tasche der 52-Jährigen in einer Mülltonne. Weil der Tatverdächtige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, nahmen die Beamten ihn vorläufig fest. In seiner Vernehmung räumte der Festgenommene die Tat ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wurde er heute einem Haftrichter vorgeführt, der ihm den Haftbefehl verkündete und in Vollzug setzte. Der mutmaßliche Räuber befindet sich nun in Untersuchungshaft. (dab)

OTS: Polizei Duisburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50510 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049

@ presseportal.de