Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Duisburg / Hünxe / Duisburg: Gemeinsame Presseerklärung ...

06.11.2019 - 15:56:30

Polizei Duisburg / Hünxe/Duisburg: Gemeinsame Presseerklärung .... Hünxe/Duisburg: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Duisburg: Schwerer Unfall - Polizei ermittelt

Duisburg - Am Dienstagabend (5. November, 19:51 Uhr) ist es auf der BAB 3 zwischen Dinslaken-Nord und Hünxe in Fahrtrichtung Arnheim zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 36-jähriger Duisburger, der mit seiner 94-jährigen Großmutter in einem VW unterwegs war, wechselte auf den rechten Fahrstreifen und stieß dabei mit dem Daimler eines Mannes aus Recklinghausen (54) zusammen. Beide Autos schleuderten gegen die Leitplanke. Die inzwischen alarmierten Rettungskräfte brachten ihn und die Seniorin mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Es besteht zurzeit keine Lebensgefahr. Der 54-Jährige blieb unverletzt. Um die Hintergründe des Unfalls aufzuklären, hat die Duisburger Polizei jetzt die Ermittlungen aufgenommen. Die Kripo bittet um Hinweise: Zeugen, die genauere Angaben zum Unfallhergang machen können, melden sich bitte beim KK 11 unter der Rufnummer 0203 280-0. (stb)

OTS: Polizei Duisburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50510 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801045 Fax: 0203/2801049

@ presseportal.de