Polizei, Kriminalität

Polizei Duisburg / Bissingheim / Neudorf: Trickbetrüger unterwegs ...

15.03.2019 - 13:16:38

Polizei Duisburg / Bissingheim/Neudorf: Trickbetrüger unterwegs .... Bissingheim/Neudorf: Trickbetrüger unterwegs - Falsche Paketbotinnen flüchten mit schwarzem Kleinwagen

Duisburg - Sie müssten dringend ein Paket für eine Nachbarin abliefern, der Empfängerin dazu eine Nachricht hinterlassen und dafür bräuchten sie einen Zettel und einen Stift: Mit dieser Geschichte haben sich zwei Frauen am Donnerstag (14. März) gegen 13 Uhr in die Wohnung eines Ehepaars auf der Hermann-Grothe-Straße gedrängt. Als die beiden Senioren (75, 78) mit dem Duo in der Küche stand, hielt eine von den Frauen ein blaues Tuch an der Tür hoch. Die Eheleute bemerkten noch, wie eine weitere Unbekannte in die Wohnung "huschte". Daraufhin verwiesen die Duisburger das Trio nach draußen. Die Unbekannten stiegen mit Schmuck als Beute in einen schwarzen Kleinwagen und fuhren in Richtung Marktplatz Bissingheim. Die Polizei sucht Zeugen, die den Wagen und die drei Frauen gesehen haben. Sie sind circa 1,60 Meter groß, kräftig, hatten schwarze Winterjacken an, schwarze Kopftücher auf und sprachen gebrochenes Deutsch. Eine von ihnen hatte die rechte Hand verbunden. Sie gaben vor, Italienerinnen zu sein. Hinweise nimmt das KK 32 unter 0203 280-0 entgegen.

Auch in Neudorf sind gestern (14. März) Trickbetrüger unterwegs gewesen. Zwei Männer klingelten bei einer 83-Jährigen auf der Hans-Pfitzner-Straße und wollten im Auftrag des Vermieters Wärmemessungen durchführen. Einer der Unbekannten setzte sich mit der Seniorin in die Küche, während der andere angeblich Messungen durchführte. Als sie gegen 15:20 Uhr weg waren, bemerkte die Frau, dass ihre Geldkassette aus dem Schlafzimmer gestohlen wurde. Der eine Mann ist circa 30 bis 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hat kurze, schwarze Haare und eine breite Statur. Er trug einen weiten schwarzen Anorak und hatte eine schwarze Tuchhose an. Der andere ist circa 40 bis 45 Jahre alt, 1,70 Meter groß, trug einen schwarzen Mantel, eine schwarze Nylonhose und hatte einen Aktenordner dabei.

In beiden Fällen nimmt das KK 32 Hinweise unter 0203 280-0 entgegen.

OTS: Polizei Duisburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50510 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Axt-Attacke Betrunken, unter Drogen und mit einer Axt bewaffnet: Erst attackierte der Täter im sächsischen Landkreis Meißen einen Streifenwagen, dann die Beamten selbst - bevor er zwangsweise ausgenüchtert wurde. (Media, 25.03.2019 - 16:22) weiterlesen...

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...