Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Duisburg / Bergheim / Asterlagen: Mutma?licher ...

23.03.2021 - 18:27:45

Polizei Duisburg / Bergheim / Asterlagen: Mutma?licher .... Bergheim / Asterlagen: Mutma?licher Fahrraddieb schl?gt zweimal zu - Festnahme

Duisburg - Durch n?chtliche Ger?usche aus dem Treppenhaus aufgeschreckt, kontrollierte ein 36-j?hriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Lohstra?e in der Nacht zum Dienstag (23. M?rz) gegen 2:30 Uhr den Keller des Hauses. Dort begegnete ihm ein Unbekannter, der offensichtlich schon mehrere Verschl?ge aufgebrochen hatte. Der Ertappte ergriff spontan die Flucht ?ber eine Hintertreppe. Drau?en hatte der mutma?liche Einbrecher bereits ein Fahrrad bereitgestellt, das er aus einem der Kellerr?ume gestohlen hatte. Der Bewohner erkannte das braune Mountainbike noch als das seines Bruders wieder - der Verd?chtige ging ihm allerdings durch die Lappen. Der Anwohner alarmierte die Polizei. Knapp eine Stunde nach dem Vorfall stellte ein Streifenwagen einen verd?chtigen Fahrradfahrer an der Essenberger Stra?e in H?he der Winkelhauser Stra?e. Die Beamten ?berpr?ften den 38-J?hrigen Duisburger, der allerdings mit einem silberfarbenen Pedelec unterwegs war. Da die Beschreibung auf den gesuchten Kellereinbrecher passte, nahmen die Ordnungsh?ter den Mann vorl?ufig fest und stellten das Rad sicher. Erst im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Verd?chtige nach seiner Flucht von der Lohstra?e offensichtlich auf der Otto-Schulenberg-Stra?e noch eine Garage aufgebrochen hatte. Hier hatte er das silberne Pedelec entwendet, mit dem er kurz darauf in die Polizeikontrolle geriet. Das Pedelec wird die Polizei jetzt seinem Besitzer zur?ckbringen, das braune Mountainbike wird noch gesucht. Auf den polizeibekannten Verd?chtigen warten jetzt zwei Anzeigen wegen schweren Diebstahls.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203 280 1049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

au?erhalb der B?rodienstzeiten: Polizei Duisburg Telefon: 0203 2800

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4871694 Polizei Duisburg

@ presseportal.de