Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Duisburg / Beeckerwerth / Beeck: 14-J?hrige an ...

30.03.2021 - 16:42:19

Polizei Duisburg / Beeckerwerth/Beeck: 14-J?hrige an .... Beeckerwerth/Beeck: 14-J?hrige an Kohlenmonoxidvergiftung gestorben

Duisburg - Der 41-j?hrige Vater eines M?dchens rief am Samstagnachmittag (27. M?rz, 16:15 Uhr) die Rettungskr?fte zu seiner Wohnung nach Beeckerwerth, weil er seine Tochter leblos in der Badewanne fand. Trotz sofortiger Reanimationsma?nahmen durch Sanit?ter und einen Notarzt verstarb die 14-J?hrige noch vor Ort.

Da alle Familienmitglieder aus unerkl?rlichen Gr?nden ?ber Schwindel klagten, wurden sie in ein Krankenhaus gebracht. Bei ihnen bestand keine Lebensgefahr.

Die rechtsmedizinische Untersuchung des M?dchens am Montag (30. M?rz) brachte hervor, dass eine Kohlenmonoxidintoxikation todesurs?chlich ist. Auch bei Untersuchungen der anderen Familienmitglieder kam heraus, dass sie erh?hte CO?-Werte im Blut hatten.

Die Kriminalpolizei und ein Sachverst?ndiger ermitteln jetzt, wie es zu dem Ungl?ck kommen konnte und ?berpr?fen die Therme.

Am gleichen Tag (27. M?rz) hat sich ein ?hnlicher Unfall in Beeck ereignet: Ein 25-J?hriger war im Badezimmer bewusstlos zusammengebrochen und dann in ein Krankenhaus nach D?sseldorf gebracht worden. Rettungssanit?ter brachten sieben weitere Anwohner mit dem Verdacht auf leichte Kohlenmonoxidvergiftungen ebenfalls in Krankenh?user.

Nach ersten Erkenntnissen k?nnte auch hier eine defekte Gastherme zu dem Unfall gef?hrt haben.

Solche Unf?lle ereignen sich gl?cklicherweise selten. Dennoch unterstreicht die Polizei Duisburg in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Anmeldung und der regelm??igen Wartung von Gas-Thermen. F?r Laien ist nicht erkennbar, wenn eine Therme nicht mehr ordnungsgem?? funktioniert und Gas austritt. Bei Fragen sollten B?rgerinnen und B?rger Kontakt zum Schornsteinfeger aufnehmen.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203 280 1049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

au?erhalb der B?rodienstzeiten: Polizei Duisburg Telefon: 0203 2800

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4877855 Polizei Duisburg

@ presseportal.de