Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / Oberbilk / Pempelfort: Registrierkasse aus ...

29.07.2020 - 17:12:18

Polizei Düsseldorf / Oberbilk/Pempelfort: Registrierkasse aus .... Oberbilk/Pempelfort: Registrierkasse aus Kosmetikgeschäft gestohlen - Einbrechertrio bei Kontrolle im Pkw dingfest gemacht - Haftrichter

Düsseldorf - Mittwoch, 29. Juli, 4.04 Uhr

Dem geschulten Auge eines Streifenteams der Polizeiwache Wersten konnten sich drei Insassen eines Pkw heute in den frühen Morgenstunden in Düsseldorf-Oberbilk nicht entziehen. Eine polizeiliche Kontrolle endete mit einer Festnahme der drei jungen Männer. Diese waren wohl zuvor in ein Kosmetikgeschäft in Pempelfort eingebrochen.

Nach Stand der bisherigen Ermittlungen beabsichtigten die Beamten das Trio in ihrem Honda auf dem Parkplatz der Mitsubishi Electric Halle zu kontrollieren. Als sich der Streifenwagen näherte, sprang ein 22-jähriger Beifahrer plötzlich aus dem Fahrzeug und ergriff vergeblich die Flucht. Er konnte bereits in Höhe des U-Bahnhofs Oberbilk S durch zwei Polizisten gestellt werden. Im und um das Fahrzeug herum stießen die Beamten auf Teile einer offenbar zerlegten Registrierkasse. Diese Kasse konnte schnell einem Kosmetikgeschäft in Pempelfort zugeordnet werden. Das Trio war offenbar kurz zuvor dort "eingestiegen". Sowohl bei dem 22-Jährigen, als auch bei seinen 19 und 22 Jahre alten Kumpanen konnte ein insgesamt hoher dreistelliger Bargeldbetrag aufgefunden werden. Weiter stellte das Streifenteam fest, dass am Honda Kennzeichen eines Mercedes angebracht waren, der 22-jährige Fahrer wohl unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und keine Fahrerlaubnis hatte. Das Fahrzeug und das aufgefundene Diebesgut wurden sichergestellt. Zwei der Täter hatten polizeiliche Vorerkenntnisse und sollen jetzt einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4665256 Polizei Düsseldorf

@ presseportal.de