Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / Messeparkplatz - Falsche Kriminalbeamte ...

17.03.2019 - 13:31:18

Polizei Düsseldorf / Messeparkplatz - Falsche Kriminalbeamte .... Messeparkplatz - Falsche Kriminalbeamte berauben schwedische Touristen - Fahndung bislang ergebnislos

Düsseldorf - Unter der Legende Kriminalbeamte zu sein und Kontrollen hinsichtlich Falschgeldes und Drogenschmuggels durchzuführen, durchsuchten zwei bislang unbekannte Männer am Freitagnachmittag Touristen aus Schweden und nahmen ihnen mehrere hundert Euro Bargeld ab. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern blieb ohne Erfolg.

Am Freitag, gegen 15.30 Uhr, parkten zwei Schweden (60 und 65 Jahre) auf dem P2 an der Straße Stockumer Höfe, als sie plötzlich von zwei Unbekannten angesprochen wurden. Die Männer behaupteten Polizeibeamte auf der Suche nach Drogen und Falschgeld zu sein. Auf irritierte Nachfragen der Touristen reagierten die beiden äußerst aggressiv, so dass die Opfer sich nicht weiter zur Wehr setzten und die "Maßnahme" über sich ergehen ließen. Bei der Durchsuchung steckten sich die falschen Kriminalbeamten heimlich mehrere hundert Euro ein, sprangen dann sogleich ohne ein weiteres Wort in ihren Wagen, einen blauen Renault Laguna, und rasten in Richtung A 44 davon. Die Täter werden von den Geschädigten als 30 bis 40 Jahre alt und als Südländer beschrieben. Sie trugen dunkle Jacken und hatte Dreitagbärte. Einer hatte eine Baseball-Kappe auf.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0211/8700 entgegen.

OTS: Polizei Düsseldorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/13248 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_13248.rss2

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...