Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / Grenzüberschreitende Fahndungs- und ...

16.05.2018 - 14:37:09

Polizei Düsseldorf / Grenzüberschreitende Fahndungs- und .... Grenzüberschreitende Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen - Bilanz des gestrigen Einsatztages der Düsseldorfer Polizei - Kontrollen im Stadtgebiet und auf den Autobahnen

Düsseldorf - Grenzüberschreitende Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen - Bilanz des gestrigen Einsatztages der Düsseldorfer Polizei - Kontrollen im Stadtgebiet und auf den Autobahnen

Auch die Düsseldorfer Beamtinnen und Beamten beteiligten sich gestern an der landesweiten Aktion im Kampf gegen Eigentumskriminalität und vordringlich Wohnungseinbrecher. Sowohl im Stadtgebiet als auch auf den umliegenden Autobahnen führte die Polizei mobile und stationäre Kontrollen durch.

Bereits seit den Mittagsstunden waren zivile und uniformierte Polizisten auf den innerstädtischen Straßen sowie im Autobahnnetz unterwegs, um den Fahndungsdruck auf reisende Straftäter zu erhöhen. Immer wieder wurden Fahrzeuge und Personen kontrolliert, der Fokus aber auch gleichzeitig auf die Verkehrssicherheit gerichtet. Zum Abend hin fanden Kontrollen in einschlägigen Lokalitäten und Szenetreffpunkten statt.

Insgesamt wurden rund 450 Fahrzeuge und nahezu ebenso viele Personen überprüft. Im Rahmen von Verkehrskontrollen bestand bei zwei Fahrzeugführern der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben könnten. Es wurden 16 Straf- sowie 66 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen unterschiedlicher Verkehrsverstöße gefertigt.

Bei den Brennpunktkontrollen wurden eine Person wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln, zwei wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls sowie eine Person wegen eines Fahrraddiebstahls vorläufig festgenommen. Bei sieben Menschen bestand der Verdacht des illegalen Aufenthalts, auch sie mussten die Polizisten zur Klärung ihres aufenthaltsrechtlichen Status ins Präsidium begleiten. In Summe fertigten die Beamtinnen und Beamten hier 13 Strafanzeigen.

OTS: Polizei Düsseldorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/13248 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_13248.rss2

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!