Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / Geldautomaten in Lichtenbroich gesprengt - ...

09.04.2018 - 15:31:33

Polizei Düsseldorf / Geldautomaten in Lichtenbroich gesprengt - .... Geldautomaten in Lichtenbroich gesprengt - Unbekannte flüchten samt Beute in dunklem Audi - Polizei fahndet und sucht Zeugen - Spezialisten prüfen Zusammenhänge zu weiteren Taten

Düsseldorf - Geldautomaten in Lichtenbroich gesprengt - Unbekannte flüchten samt Beute in dunklem Audi - Polizei fahndet und sucht Zeugen - Spezialisten prüfen Zusammenhänge zu weiteren Taten

Montag, 9. April 2018, 3.38 Uhr

Mindestens drei Unbekannte sprengten in der Nacht zu heute einen Geldautomaten in Lichtenbroich, erbeuteten Bargeld in bislang unbekannter Höhe und flüchteten im Anschluss in einem dunklen Audi. Die Spezialisten der Kriminalpolizei prüfen Zusammenhänge zu weiteren Taten und bitten um Zeugenhinweise.

Um 3.38 Uhr wurden mehrere Anwohner in Lichtenbroich, rund um den Matthiaskirchweg, durch einen lauten Knall geweckt. Die Zeugen gaben an, zwei maskierte Personen im Bereich des Geldinstituts am Matthiaskirchweg gesehen zu haben, während ein dritter in einem dunklen Audi gesessen habe, der vor der Filiale geparkt gewesen sei. Die beiden Maskierten seien in den dunklen Audi gesprungen und in Richtung Kreisverkehr und weiter über den Lichtenbroicher Weg geflüchtet. Durch die Sprengung entstand erheblicher Sachschaden am Geldautomaten und am Gebäude. Die Höhe der Tatbeute ist bislang nicht bekannt. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Die Beamten des Fachkommissariats prüfen nun, ob diese mit zwei weiteren Geldautomatensprengungen in Düsseldorf seit Ende März dieses Jahres in Zusammenhang stehen.

Ergänzung zu der Tat vom 8. April 2018

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3910568

Ermittlungen ergaben, dass ein Zeuge einen verdächtigen Pkw festgestellt hat, der mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte. Das angebrachte amtliche Kennzeichen D-FA 3333 wurde am Samstag, 7. April 2018 zwischen 18.20 Uhr und dem Tatzeitpunkt an der Unterrather Straße entwendet. Die Polizei wendet sich an die Öffentlichkeit und fragt:

Wer hat den Kennzeichendiebstahl beobachtet und/oder kann Angaben zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen machen?

Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug, dessen Insassen sowie zum weiteren Fluchtweg nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 14 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

OTS: Polizei Düsseldorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/13248 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_13248.rss2

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!