Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / Flingern Nord - Schwer verletzter Mann auf ...

14.01.2020 - 13:01:54

Polizei Düsseldorf / Flingern Nord - Schwer verletzter Mann auf .... Flingern Nord - Schwer verletzter Mann auf Straße - Mordkommission ermittelt auf Hochtouren - Zeugen gesucht

Düsseldorf - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf

Flingern Nord - Schwer verletzter Mann auf Straße - Mordkommission ermittelt auf Hochtouren - Zeugen gesucht

Unsere Meldung von Sonntag, 5. Januar 2020: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4483914

Nach der Auffindung des schwer verletzten Mannes in der sogenannten "Märchenland"-Siedlung laufen die Ermittlungen der eigens eingerichteten Mordkommission auf Hochtouren. Bei dem Opfer der brutalen Tat handelt es sich um einen 63-jährigen Düsseldorfer, der nach wie vor stationär in einer Klinik behandelt werden muss. Er befindet sich jedoch auf dem Weg der Besserung.

Die Spezialisten des Kriminalkommissariats 11 gehen mittlerweile davon aus, dass es sich um mindestens zwei Tatverdächtige gehandelt haben muss. Zudem gilt es als sehr wahrscheinlich, dass sie für die An- und Abreise ein Kraftfahrzeug genutzt haben. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten in der Siedlung ist nicht auszuschließen, dass sie über Ortskenntnisse verfügen oder vor der eigentlichen Tat das Gebiet entsprechend ausgekundschaftet haben. Die Ermittler der Kommission wenden sich daher mit folgenden Fragen an mögliche Zeugen:

- Wer hat im Zeitraum Freitag, 3. Januar 2020 ab circa 22 Uhr, bis Samstag, 4. Januar 2020 gegen 7 Uhr, verdächtige Beobachtungen in der "Märchenland"-Siedlung und auf den zuführenden Achsen Hellweg/Cranachstraße/Dreherstraße gemacht? Neben eventuell ungewohnt erscheinenden Personen sind hier auch besonders Fahrzeuge von Interesse.

- Wer hat in der Zeit vor der Tat Verdächtiges beobachtet?

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 11 unter Telefon 0211-8700.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4491341 Polizei Düsseldorf

@ presseportal.de