Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / Ermittlungserfolg des Jugendkommissariats - ...

31.01.2017 - 17:12:01

Polizei Düsseldorf / Ermittlungserfolg des Jugendkommissariats - .... Ermittlungserfolg des Jugendkommissariats - Vierköpfige Bande erpresst 15-Jährigen mit Gewalt - Festnahmen - Haftbefehle

Düsseldorf - Ermittlungserfolg des Jugendkommissariats - Vierköpfige Bande erpresst 15-Jährigen mit Gewalt - Festnahmen - Haftbefehle

Seit Ende des vergangenen Jahres ermittelten die Beamten des Jugendkommissariats gegen eine vierköpfige Gruppe Jugendlicher bzw. Heranwachsender (drei im Alter von 18 Jahren, einer 16 Jahre alt) wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung zum Nachteil eines 15-Jährigen. Nachdem Beweise zusammengetragen wurden, konnten entsprechende Haftbefehle gegen die identifizierten Intensivtäter erwirkt werden. Heute Morgen gelangen dann in einer konzertierten Aktion die Festnahmen. Der 16-Jährige saß seit Anfang des Jahres wegen eines anderen Delikts bereits in Haft. Ihm wurde der Haftbefehl in einer JVA verkündet. Gegen einen der 18-Jährigen wurde der Haftbefehl inzwischen gegen Auflagen wieder außer Vollzug gesetzt.

Die vier Beschuldigten (16 bis 18 Jahre alt) hatten den 15-Jährigen um die Weihnachtszeit beim gemeinsamen Sporttraining kennengelernt. Unter einem Vorwand lockten sie den Jugendlichen in eine Wohnung eines Unverdächtigen in Holthausen. Dort schüchterten sie den jungen Mann mit Schlägen ein und hielten ihn fest, um ihn zu erpressen. Später kam es dann zu einem Treffen im Volksgarten, wobei die Tatverdächtigen den jungen Mann mit einer Gas-Schreckschusswaffe bedrohten und einen vierstelligen Betrag erpressen wollten. Auch hierbei waren die Tatverdächtigen gewalttätig. Geld floss jedoch nicht. Nach einer erneuten Bedrohung schaltete die Familie des Opfers Anfang der vergangenen Woche die Polizei ein. Die Spezialisten des Jugendkommissariats ermittelten mit Hochdruck und konnten die als Intensivtäter bekannten Vier, identifizieren. Heute Morgen kamen die Ermittlungen mit den Festnahmen zum vorläufigen Abschluss.

OTS: Polizei Düsseldorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/13248 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_13248.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!