Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / Bilk - Verdacht eines schweren Sexualdelikts ...

15.11.2019 - 17:16:27

Polizei Düsseldorf / Bilk - Verdacht eines schweren Sexualdelikts .... Bilk - Verdacht eines schweren Sexualdelikts im Volksgarten - Vier Tatverdächtige festgenommen

Düsseldorf - Unter dem Verdacht, am vergangenen Dienstag eine junge Frau im Volksgarten vergewaltigt zu haben, wurden mittlerweile vier Männer im Alter von 18, 21, 32 und 34 Jahren festgenommen. Während der 32-jährige Brasilianer unmittelbar nach der Tat angetroffen wurde und bereits in Untersuchungshaft sitzt, werden seine vermeintlichen Mittäter heute dem Haftrichter vorgeführt.

Den aktuellen Ermittlungsergebnissen der Düsseldorfer Kriminalpolizei zufolge befanden sich die Männer am Dienstag, 12. November, gegen 21 Uhr, in der Nähe des S-Bahnhofs Düsseldorf-Volksgarten, als sie in der dortigen Unterführung eine junge Frau trafen. Unter dem Vorwand, sie nach Hause bringen zu wollen, geleiteten sie die 22-Jährige in den Park. Sie stehen im dringenden Tatverdacht dort gemeinschaftlich die Geschädigte sexuell missbraucht zu haben. Eine durch einen Zeugen alarmierte Streifenwagenbesatzung konnte einen der Täter ergreifen und die Frau aus der Situation befreien. Sie wurde medizinisch versorgt. Der 32-jährige brasilianische Staatsangehörige befindet sich in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen des Fachkommissariats KK12 führten gestern zur Identifizierung und zur Festnahme der anderen drei Beschuldigten. Es handelt sich um einen 34-jährigen Marokkaner, einen 18-jährigen Brasilianer und einen 21 Jahre alten Mann aus Angola. Sie werden noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

OTS: Polizei Düsseldorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/13248 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_13248.rss2

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

@ presseportal.de