Polizei, Kriminalität

Polizei Düren / Fahrzeughalter erschien nach ...

17.03.2019 - 09:26:53

Polizei Düren / Fahrzeughalter erschien nach .... Fahrzeughalter erschien nach Verkehrsunfallflucht betrunken an der Wohnanschrift

Nörvenich - Am Freitagmittag, gegen 13.18 Uhr, befuhr ein PKW-Fahrer die L 264 aus Fahrtrichtung Girbelsrath in Fahrtrichtung Binsfeld. Vor der Einmündung L 264 / Kreuzstraße geriet er mit seinem Pkw Audi auf die dortige Verkehrsinsel, wo er beide Verkehrsmaste beschädigte. Danach bog er noch von der L 264 nach links in die Kreuzstraße ab. Da er sich beim Überfahren der Verkehrsinsel die Front stark beschädigt und die Ölwanne aufgerissen hatte und das Fahrzeug danach nicht mehr fahrbereit war, musste der Unfallflüchtige seinen Wagen auf der Kreuzstraße, unmittelbar vor dem Ortseingangsschild Frauwüllesheim, stehen lassen. Von da aus entfernte sich der Fahrer vermutlich zu Fuß vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Der verunfallte Audi wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Etwa eine Stunde nach dem Unfall wurde der PKW vom Sohn des Halters als gestohlen gemeldet.

Bei den nachfolgenden Ermittlungen der Polizeibeamten an der Adresse des Melders in Frauwüllesheim kam der 53jährige Fahrzeugbesitzer mit einem Transporter angefahren. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,0 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Aachen wurden zwei Blutproben angeordnet, die durch den diensthabenden Arzt auf der Polizeiwache Kreuzau entnommen wurden. Der Führerschein des 53-Jährigen wurde sichergestellt.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...