Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Wer zuletzt lacht...Zivilfahnder nehmen zwei ...

05.03.2017 - 15:01:25

Polizei Dortmund / Wer zuletzt lacht...Zivilfahnder nehmen zwei .... Wer zuletzt lacht...Zivilfahnder nehmen zwei "Antänzer" fest und finden weitere Tatbeute

Dortmund - Lfd. Nr.: 0270

In der Nacht auf den heutigen Sonntag (5. März) haben zivile Beamte im Brückstraßenviertel die Verfolgung zweier mutmaßlicher Diebe aufgenommen. Nach mehreren hundert Metern ging den beiden Männern die Puste aus. Sie wurden am Alten Markt festgenommen.

Doch der Reihe nach. Gegen 3.30 Uhr liefen zwei polizeibekannte Männer (20 und 21 Jahre) im Bissenkamp an den Zivilfahndern vorbei. Die Beamten hörten auf ihr Bauchgefühl und verfolgten die jungen Männer. Wenig später machte sich eine dritte Person bei der Polizei bemerkbar. Dem 34-Jährigen aus Warstein stahlen die beiden Flüchtenden zuvor Geldbörse und Handy. Erst sprachen sie ihn am Freistuhl an, dann umarmten sie den völlig fremden Mann. Schließlich zeigten sie ihm lachend sein gerade gestohlenes Handy und die Geldbörse. Dann rannten sie weg.

Und hier kommen unsere Kollegen ins Spiel. Noch während der Verfolgung beobachteten sie, wie die beiden Männer durch die Bissenkamppassage liefen. In der Straße Hohe Luft warfen sie mehrere Plastikkarten auf den Boden. Die Verfolgung ging weiter über die Kampstraße bis zum Alten Markt. Hier gelang den Beamten die Festnahme.

Da die Polizisten das zuvor gestohlene Handy bei den Männern nicht fanden, wählte der Geschädigte seine Rufnummer. Und siehe da - es bimmelte. Allerdings lag das Gerät nicht auf dem Boden oder im Mülleimer - sondern auf dem Vordach einer Kneipe. Daneben befand sich übrigens die Geldbörse des 34-Jährigen.

Die noch auf der Flucht weggeworfenen Plastikkarten sammelten die Beamten ein. Es handelt sich um Personalpapiere eines 20-jährigen Dortmunders. Auch hier steht der Verdacht eines Diebstahls im Raum.

Die beiden polizeibekannten Männer wurden noch in der Nacht festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!