Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Wegfall der Ausgangssperre - Dortmunder ...

27.05.2021 - 15:07:32

Polizei Dortmund / Wegfall der Ausgangssperre - Dortmunder .... Wegfall der Ausgangssperre - Dortmunder Polizei setzt am Wochenende zus?tzliche Kr?fte f?r die B?rgerinnen und B?rger ein

Dortmund - Lfd. Nr.: 0561

Mit dem heutigen (27.5.) Wegfall der Ausgangssperre f?hrt endlich das gesellschaftliche Leben wieder langsam hoch. Die Dortmunder Polizei wird im ?ffentlichen Raum f?r Sicherheit sorgen - zus?tzliche Polizeikr?fte sind dazu f?r die B?rgerinnen und B?rger im Einsatz.

Polizeipr?sident Gregor Lange: "Mit starken Nerven, viel Geduld und Disziplin haben die Dortmunderinnen und Dortmunder den Scheitelpunkt der dritten Welle der Coronapandemie hinter sich gebracht. Die kommenden Freiheiten werden unserem gesellschaftlichen Leben gut tun. Ich freue mich, dass auch die Polizei wieder mehr N?he zu allen B?rgerinnen und B?rgern haben kann."

Wir wollen, dass dieser ?ffnungsprozess f?r alle ein positives Erlebnis wird. Mit verst?rkter polizeilicher Pr?senz wird die Dortmunder Polizei dabei f?r die Sicherheit der Menschen sorgen.

Wir werden auch die Schwerpunkteins?tze zur Bek?mpfung krimineller Strukturen und Clankriminalit?t wieder verst?rken und forcieren. Dabei nimmt die Polizei besonders die Nordstadt, die Innenstadt und den Bereich des Ph?nixsees ins Auge. Am Wochenende werden daher zus?tzliche Polizeikr?fte im Einsatz sein, die Ansprechpartner f?r alle B?rgerinnen und B?rger sind. Auch der Schwerpunktdienst Nord wird auf den Stra?en unterwegs sein.

Die Dortmunder Polizei hat weiterhin viel Verst?ndnis f?r den Freiheitsdrang nach den langen Einschr?nkungen. Wer jedoch Lockerungsma?nahmen fehlinterpretiert und f?r illegale Autorennen, Verkehrsgef?hrdungen, L?rmbel?stigung oder Verm?llung nutzt, der wird es in der n?chsten Zeit h?ufiger mit der Polizei zu tun bekommen. Die Schwerpunkteins?tze werden auch die Raser- und illegale Tunerszene betreffen. Und das auch an den bekannten ?rtlichkeiten: dem Dortmunder Innenstadtwall, dem Phoenixsee und im Bereich Phoenix-West. "Mit verst?rktem Personalansatz der Polizei werden wir auch hier klare Zeichen setzen und gemeinsam mit der Stadt unseren langen Atem unter Beweis stellen!", verspricht Gregor Lange. "Hierzu habe ich zu morgen (28.5.) eine strategische Fahndung zur Bek?mpfung der Raserszene f?r die kommenden Wochen angeordnet", verdeutlicht der Polizeipr?sident.

Die Polizei nimmt ihren gesetzlichen Auftrag weiter ernst Straftaten zu verh?ten und die Kriminalit?t in Dortmund zu bek?mpfen.

Die Stadt Dortmund hat die gesetzliche Aufgabe Ordnungsverst??e zu ahnden - dazu geh?rt auch die Einhaltung der Coronaschutzregeln, die weiterhin gelten. Auf Anfrage der Stadt leistet die Polizei selbstverst?ndlich im erforderlichen Umfang Amts- und Vollzugshilfe. Dazu stehen wir gemeinsam mit der Stadt im kontinuierlichen Austausch.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Amanda Nottenkemper Telefon: 0231-132-1022 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4925945 Polizei Dortmund

@ presseportal.de