Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Von jemandem der sich die Schuhe zuband, ...

23.06.2020 - 14:51:31

Polizei Dortmund / Von jemandem der sich die Schuhe zuband, .... Von jemandem der sich die Schuhe zuband, obwohl sie gar nicht offen waren

Dortmund - Lfd. Nr.: 0655 Polizeibeamte haben gestern (22.6.) einen Fahrraddieb festgenommen. Ein unnötiges Schuhe zubinden ließ die Beamten unter anderem genauer hinschauen.

Zivile Polizisten beobachteten gegen 16 Uhr im Bereich der Löwenstraße eine verdächtige Person. Der Mann stand in der Nähe von abgestellten Fahrrädern. Als Passanten vorbeigingen, bückte er sich, um sich die Schuhe zuzumachen. Jedoch waren die Schuhe schon zu. Ein Grund für die Beamten den Mann genauer zu beobachten. Zu Recht, wie sich später herausstellte. Als keine Passanten mehr zugegen waren, ging er zielgerichtet zu einem Fahrrad und rüttelte daran. Vergeblich, augenscheinlich hielt das Schloss. Er wandte sich ab und ging in Richtung Kupferstraße. Dort verschwand er in einem Hinterhof und so auch aus den Augen der Polizisten. Kurz darauf fuhr er mit einem Mountainbike aus dem Hof auf die Straße. Das Fahrrad hatte er augenscheinlich im Hinterhof gestohlen. Als die Beamten sich zu erkennen gaben, warf er das Fahrrad auf den Boden und versuchte zu Fuß zu flüchten. Vergeblich.

Die Beamten nahmen den 41-jährigen polizeibekannten Dortmunder fest. Besondere Haftgründe lagen nicht vor. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Gunnar Wortmann Telefon: 0231/132-1028 https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4632021 Polizei Dortmund

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 11:58) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...