Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Verkehrsunfall mit beteiligtem Streifenwagen ...

20.05.2021 - 16:02:22

Polizei Dortmund / Verkehrsunfall mit beteiligtem Streifenwagen .... Verkehrsunfall mit beteiligtem Streifenwagen in Kemminghausen - Polizist leicht verletzt

Dortmund - Lfd. Nr.: 0533

Bei einem Verkehrsunfall mit einem beteiligtem Streifenwagen am Mittwoch (19.5.) gegen 19.35 Uhr im Bereich Kemminghauser Stra?e/Walther-Kohlmann-Stra?e ist ein Polizist leicht verletzt worden. Vier Autos waren beteiligt.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte ein 22-j?hriger Polizeibeamter von der Walther-Kohlmann-Stra?e nach rechts in die Kemminghauser Stra?e abbiegen. Aus bislang ungekl?rter Ursache verlor er dabei die Kontrolle ?ber das Fahrzeug. Er fuhr ?ber zwei Verkehrsinseln und prallte gegen den Opel eines 19-j?hrigen Dortmunders. Dieser stand auf der Kemminghauser Stra?e vor der Rotlicht zeigenden Ampel. Durch den Aufprall wurde der Opel gegen den hinter ihm stehenden VW eines 43-J?hrigen aus Hamm geschoben. Aufgewirbelter Schotter besch?digte anschlie?end noch den VW eines 62-j?hrigen Dortmunders. Dieser stand ebenfalls vor der roten Ampel - vor dem Wagen des 19-J?hrigen.

Bei dem Unfall erlitt ein 21-j?hriger Polizeibeamter, der als Beifahrer im Streifenwagen sa?, leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

W?hrend der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste der betroffene Kreuzungsbereich teilweise gesperrt werden. Gegen 23 Uhr waren alle Fahrstreifen wieder frei. Den entstandenen Sachschaden sch?tzt die Polizei auf rund 35.000 Euro.

Bevor es zu dem Unfall kam, folgten die Polizisten einem Rettungswagen auf dem Weg in ein Krankenhaus. Bei einem Einsatz in der Stra?e Derner Kippshof hatte sich eine Polizeibeamtin kurz zuvor schwer verletzt, als sie ?ber einen Zaun auf ein dortiges Schulgel?nde kletterte. Hintergrund des Einsatzes waren mehrere Jugendliche, die sich dort unberechtigt aufhalten sollten.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

@ presseportal.de