Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Verfolgungsfahrt nach Drogenkauf - Polizei ...

18.03.2021 - 13:12:37

Polizei Dortmund / Verfolgungsfahrt nach Drogenkauf - Polizei .... Verfolgungsfahrt nach Drogenkauf - Polizei stellt zwei junge Frauen

Dortmund - Lfd. Nr.: 0299

Zwei junge Frauen sind gestern Nachmittag (17.3.) nach einer Verfolgungsfahrt durch die Nordstadt von Polizisten auf der Burgholzstra?e gestellt worden. Polizeibeamte hatten die Frauen zuvor offenbar bei einem Drogenankauf auf frischer Tat ertappt, worauf ihre Flucht folgte.

Zivilpolizisten waren gegen 16.50 Uhr in Dortmund-Nord zur Bek?mpfung der Drogenkriminalit?t gezielt unterwegs. Auf der Schumannstra?e entdeckten sie pl?tzlich ein verd?chtiges Auto. Augenscheinlich reichte ein derzeit noch Unbekannter Bet?ubungsmittel an zwei Frauen in einem Kleinwagen weiter. Die Zivilbeamten gaben sich als Polizisten zu erkennen und wiesen auf eine anstehende Polizeikontrolle hin. Die Autofahrerin fuhr daraufhin los und floh in Richtung Norden. Auf der Burgholzstra?e in N?he des Friedhofes stellten die Beamten eine 21-j?hrige Dortmunderin sowie ihre Beifahrerin, eine 22-J?hrige ebenfalls aus Dortmund.

Eine Kontrolle ergab, dass die Fahrerin schon mehrfach ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Bet?ubungsmitteln gefahren hatte. Ihr F?hrerschein ist aufgrund der Vorgeschichten bereits rechtskr?ftig entzogen. Die junge Dortmunderin hatte gestern nicht nur eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei auf sich genommen, sondern war zudem ohne F?hrerschein und offenbar unter dem Einfluss von Drogen gefahren. Das alles, nachdem sie augenscheinlich frisch Bet?ubungsmittel gekauft hatte.

Die Ermittlungen zu dem Strafverfahren dauern weiter an. Ein Arzt entnahm der Dortmunderin eine Blutprobe. Der Fahrzeugschl?ssel blieb in den H?nden der Polizeibeamten.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Amanda Nottenkemper Telefon: 0231-132-1022 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4867244 Polizei Dortmund

@ presseportal.de