Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Tatverd?chtiger nach Raub auf Kiosk in Wambel ...

17.02.2021 - 14:32:37

Polizei Dortmund / Tatverd?chtiger nach Raub auf Kiosk in Wambel .... Tatverd?chtiger nach Raub auf Kiosk in Wambel festgenommen - Polizei sucht Zeugen

Dortmund - Lfd. Nr.: 0162

Drei junge M?nner haben am gestrigen Dienstagabend (16. Februar) einen Kiosk "Am Gottesacker" in Dortmund-Wambel ?berfallen. Ein 17-j?hriger Tatverd?chtiger konnte durch den Kioskbesitzer und mit Hilfe von Zeugen festgehalten werden, die beiden anderen fl?chteten zu Fu?.

Ersten Ermittlungen zufolge ?ffneten drei junge M?nner gegen 19.35 Uhr die T?r des Kiosks. Ohne Vorank?ndigung n?herte sich eine Person aus der Gruppe und schlug -bewaffnet mit einem Gegenstand - mehrfach auf den 54-j?hrigen Betreiber des Kiosks ein. Dieser setzte sich allerdings zur Wehr. W?hrenddessen griffen die zwei weiteren T?ter in die Auslage. Als sich die Auseinandersetzung nach drau?en verlagerte und Zeugen zur Hilfe eilten, fl?chteten beide vom Tatort. Der dritte im Bunde, ein 17-j?hriger Dortmunder, wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Kioskbesitzer und Tatverd?chtiger wurden durch die k?rperliche Auseinandersetzung nicht unwesentlich verletzt. Beide kamen zur weiteren Behandlung in unterschiedliche Krankenh?user. Weil der Verdacht des Drogenkonsums bestand, ordneten die Polizisten hier zudem die Entnahme einer Blutprobe an. Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen ?bergaben die Polizisten den 17-J?hrigen an einen Erziehungsberechtigten. Die Ermittlungen zur Tat dauern an.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen: K?nnen Sie Angaben zur Tat und/oder den beiden fl?chtigen Personen machen? Beide waren m?nnlich und augenscheinlich noch im jugendlichen Alter. Einer war etwa 185 cm gro? und trug zur Tatzeit einen schwarzen Jogginganzug und einen schwarzen Rucksack. Der zweite T?ter war etwas kleiner und trug ebenfalls einen schwarzen Jogginganzug und einen schwarzen Rucksack. Aus beiden Rucks?cken ragte zudem ein l?nglicher Gegenstand heraus. Sie fl?chteten zu Fu? in Richtung eines "Schleichweges".

Hinweise nimmt die Kriminalwache unter 0231-132-7441 entgegen.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Sch?nberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4840840 Polizei Dortmund

@ presseportal.de