Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Soziale Netzwerke helfen bei der Fahndung ...

18.11.2019 - 17:16:27

Polizei Dortmund / Soziale Netzwerke helfen bei der Fahndung .... Soziale Netzwerke helfen bei der Fahndung nach mutmaßlichem Pkw-Dieb

Dortmund - Lfd. Nr.: 1349

Ein Hinweis einer Zeugin auf einen jungen Autofahrer führte am Freitag (15.11.2019) zu einer vorläufigen Festnahme im Dortmunder Westen. Die Anruferin erkannte den Fahrer in Kirchlinde und informierte die Polizei darüber, dass er am Steuer eines Autos sitze, ohne einen Führerschein zu besitzen. Bei der Suche nach ihm war Zivilkräften der Polizei ein Blick in soziale Netzwerke hilfreich:

Im Internet verriet der bereits bekannte Tatverdächtige unfreiwillig, wo er sich aufhalten könnte. Auf der Martener Straße schnappte um 15.20 Uhr die Falle zu. Polizisten stoppten dort einen VW-Golf, der sich offenbar auf dem Weg zum vermuteten Ziel befand.

Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass nicht nur der Pkw, sondern auch dessen Kennzeichen gestohlen waren. Am Steuer saß ein Dortmunder, der trotz seines jungen Alters für die Polizei schon ein alter Bekannter ist:

Der auf Pkw-Diebstähle spezialisierte18-jährige Tatverdächtige ist zuvor am 6. November 2019 aufgefallen. Auf der Straße "Kesselborn" entdeckte eine Dortmunderin an einem vorausfahrenden Pkw ihre am gleichen Tag gestohlenen Kennzeichen. Am Steuer des vermutlich ebenfalls gestohlenen Pkw saß: der 18-Jährige. Siehe auch https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4433446.

Während der Fahndung nach dem Golf am vergangenen Freitag verknüpften die Polizisten diesen als gestohlen gemeldeten Pkw mit einem Tankbetrug am 14. November 2019 um 14.45 Uhr an einer Tankstelle in Deusen. Der Fahrer räumte ein, dafür verantwortlich zu sein. Einen Führerschein besitzt er nicht.

Im Golf saßen außerdem zwei Jugendliche. Die 16- und 17-Jährigen gaben an, von dem 18-Jährigen gegen ihren Willen in den Pkw gezogen worden zu sein. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Pkw-Diebstahls, Diebstahls von Kennzeichen, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Freiheitsberaubung und Tankbetrug. Weitere Ermittlungen u.a. wegen weiterer Pkw-Diebstähle laufen bereits.

Da keine Haftgründe vorlagen, wurde der 18-Jährige nach ersten Ermittlungen wieder entlassen.

Der Golf wurde sichergestellt.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

@ presseportal.de