Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Raser ?berholt die Polizei: Ohne F?hrerschein ...

16.03.2021 - 12:08:08

Polizei Dortmund / Raser ?berholt die Polizei: Ohne F?hrerschein .... Raser ?berholt die Polizei: Ohne F?hrerschein zur?ck nach Rheda-Wiedenbr?ck

Dortmund - Lfd. Nr.: 0288

Mit Lichthupen, h?ufig wechselnden Blinkzeichen rechts und links sowie schnellen Spurwechseln bem?hten sich zwei Autofahrer aus Rheda-Wiedenbr?ck am Montagabend (15.3.2021) darum, auf dem Wall in der Dortmunder Innenstadt der Polizei aufzufallen. Wie sie ihre R?ckfahrt von Dortmund in die Heimat organisierten, ist nicht weiter bekannt. Jedenfalls nicht mit ihren beiden Leihwagen: Die Polizei beschlagnahmte einen in Wiesbaden zugelassenen Golf GTI und einen Audi A4 mit M?nchener Kennzeichen und auch die F?hrerscheine der Fahrer.

Um 22.44 Uhr fiel einem Streifenteam auf dem Wall in der Innenstadt zun?chst der GTI auf. Dessen 23-j?hriger Fahrer suchte mit allen zur Verf?gung stehenden Fahrzeuglampen den Kontakt zur Au?enwelt. Der 28-j?hrige Audi-Fahrer reagierte darauf, ?berholte die Einsatzkr?fte der Polizei und blieb an einer Ampel neben dem GTI stehen. Beide Pkw-Fahrer lie?en nach dem Start die Motoren aufheulen, beschleunigten stark, bremsten wieder ab, schl?ngelten sich mit gef?hrlich hohem Tempo durch den Verkehr - nach ersten Erkenntnissen fuhren sie ein Rennen, wo nur 30 km/h erlaubt sind.

An der Rheinischen Stra?e und am Ostwall bereitete die Polizei der Gefahr ein Ende. Die inzwischen getrennten Fahrer wurden angehalten. Der Audi, der Golf, die F?hrerscheine und die Mobiletelefone der Tatverd?chtigen wurden beschlagnahmt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Audi-Fahrer gab an, nur ein wenig "gedr?ckt" zu haben. ?ber die juristischen Folgen wird sp?ter die Justiz entscheiden: Die Polizei ermittelt gegen beide Fahrer. Sie stehen unter dem Verdacht, an einem illegalen Rennen teilgenommen zu haben (? 315d).

Der Einsatz gegen Raser und die von ihnen ausgehende Unfall- und Lebensgefahr ist ein beh?rdenstrategisches Ziel der Dortmunder Polizei. Nach illegalen Rennen geh?ren Sicherstellungen und Beschlagnahmungen von Fahrzeugen, F?hrerscheinen und Mobiltelefonen immer wieder zu den Ma?nahmen der Polizei.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4864924 Polizei Dortmund

@ presseportal.de