Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall auf ...

14.10.2020 - 14:32:21

Polizei Dortmund / Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall auf .... Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall auf der A 44 - Autofahrer schwer verletzt

Dortmund - Lfd. Nr.: 1123

Nach einem Verkehrsunfall auf der A 44 bei Werl am sp?ten Sonntagabend (11.Oktober) sucht die Polizei Zeugen. Bei dem Unfall wurde ein Autofahrer schwer verletzt.

Seinen ersten eigenen Angaben zufolge war der 18-j?hrige Essener gegen 23.05 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A 44 in Richtung Dortmund, zwischen der Anschlussstelle Werl-S?d und dem Autobahnkreuz Werl, unterwegs. Im R?ckspiegel bemerkte er demnach zwei von hinten herannahende Autos, die die Lichthupe bet?tigten. Kurz vor seinem Fahrzeug scherten sie auf die rechte Spur ein. Als der 18-J?hrige ausweichen wollte, verlor er die Kontrolle ?ber sein Fahrzeug und prallte rechts gegen die Schutzplanke. Von hier schleuderte der Wagen ?ber die Fahrbahn, gegen die linke Schutzplanke und kam schlie?lich zum Stehen.

Die beiden anderen Fahrzeuge setzten ihren Weg fort.

Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und/oder Angaben zu den beiden Autos machen k?nnen. Eine n?here Beschreibung der Fahrzeuge liegt nicht vor. Zeugen werden gebeten sich bei der Autobahnpolizeiwache in Arnsberg unter Tel. 0231/132-4921 zu melden.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: mailto:pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4733976 Polizei Dortmund

@ presseportal.de