Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Mann bei Auseinandersetzung beraubt und mit ...

22.05.2020 - 16:21:33

Polizei Dortmund / Mann bei Auseinandersetzung beraubt und mit .... Mann bei Auseinandersetzung beraubt und mit Messer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Dortmund - Lfd. Nr.: 0521

Bei einer Auseinandersetzung in Eving ist ein 24-Jähriger am Mittwoch (20.5.) beraubt und von einem anderen Mann mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge geriet der junge Dortmunder gegen 21 Uhr auf dem Gehweg der Hilbckstraße in Streit mit einem ihm flüchtig bekannten Mann. Dieser war in Begleitung von vier bis fünf weiteren Männern. Im Verlauf der Auseinandersetzung hielten zwei aus der Gruppe den 24-Jährigen fest, der flüchtige Bekannte schlug mehrfach zu und stahl ihm Bargeld aus der Hosentasche. Als der Dortmunder sich wehrte, zog der Angreifer ein Messer und stach zu.

Nachdem ein im Auto vorbeifahrender Zeuge (20, aus Dortmund) ausgestiegen und dem Mann zur Hilfe geeilt war, verletzte der Täter auch ihn mit dem Messer. Dennoch konnte er gemeinsam mit dem 24-Jährigen zurück zu seinem Auto laufen und schließlich wegfahren.

Nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus konnte der 20-Jährige wieder entlassen werden. Der 24-Jährige verblieb stationär.

Den Täter, der mit dem Messer zugestochen haben soll, beschrieben die beiden Männer wie folgt: etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 165 cm groß, kurze Haare, markantes Gesicht, graues T-Shirt, südländischer Phänotyp, "Ali" als mutmaßlicher Vorname.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4603818 Polizei Dortmund

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

DOSB-Präsident - Hörmann: «Augenmaß» von Verbänden bei Rassismus-Protesten Berlin - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Sportler in ihren Bekundungen gegen Rassismus unterstützt und fordert «Augenmaß» von Verbänden in der Bewertung von Protesten. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 08:56) weiterlesen...

Bundesliga - Proteste für Floyd: FIFA will «gesunden Menschenverstand» Zürich - Solidaritätsgesten von Fußballern in Zusammenhang mit dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd sollen nach dem Wunsch der FIFA ungestraft bleiben. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 07:18) weiterlesen...

«Geistesgestörter Idiot» - Proteste in den USA: NBA-Coach Popovich kritisiert Trump San Antonio - Der NBA-Coach und Trainer der US-Olympiaauswahl, Gregg Popovich, hat US-Präsident Donald Trump für sein Verhalten in den Tagen des Protests scharf kritisiert und beleidigt. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 05:38) weiterlesen...

Solidaritätsbekundung - «Justice for George»: Proteste bringen DFB in ein Dilemma. Die Welle erreicht auch die Fußball-Bundesliga. Spieler machen ihre Haltung deutlich. Das Narrativ des unpolitischen Sports ist längst dahin. Weltweit protestieren Sportler nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA gegen Rassismus und Polizeigewalt. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 15:42) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Deutsche NBA-Basketballer empört nach Polizeigewalt Dallas - Der gewaltsame Tod von George Floyd und die große Protestwelle gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA bewegen auch die deutschen Basketballer in der Eliteliga NBA. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 11:56) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Michael Jordan «einfach wütend» über Ereignisse in den USA Charlotte - Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 07:30) weiterlesen...