Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Leichter Schlaf und lauter Knall wecken ...

29.07.2020 - 11:27:20

Polizei Dortmund / Leichter Schlaf und lauter Knall wecken .... Leichter Schlaf und lauter Knall wecken Zeugen - Polizei nimmt mutmaßlichen Autoaufbrecher fest

Dortmund - Lfd. Nr.: 0793

Ein leichter Schlaf und ein lauter Knall haben in der heutigen Nacht (29.7.) zur Festnahme eines mutmaßlichen Autoaufbrechers geführt. Ein weiterer Verdächtiger konnte flüchten. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden Zeugen gegen 3.30 Uhr durch das Klirren von Glas an der Vorstenstraße in Marten unsanft geweckt. Bei einem Blick auf die Straße sahen sie zwei Männer, die sich an ihrem Auto zu schaffen machten.

Kurz darauf flüchteten die Tatverdächtigen offenbar ohne Beute in Richtung Süden. Einsatzkräfte der Dortmunder Polizei konnten wenig später einen auf die Beschreibung passenden Mann an der Kaspar-Schulte-Straße festnehmen. In einer mitgeführten Tasche fanden sie Einbruchswerkzeug und beschlagnahmten dieses.

Den 50-Jährigen aus Dortmund nahmen die Beamten vorläufig fest und brachten ihn zur nächstgelegenen Wache. Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. Die Polizei ermittelt nun wegen des versuchten Diebstahls aus Kraftfahrzeugen.

Den an der Tat beteiligten Mann beschreiben die Zeugen wie folgt: 25 bis 30 Jahre alt, dünne Statur, etwa 1,90 Meter groß und dunkle Bekleidung. Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441 entgegen.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4664592 Polizei Dortmund

@ presseportal.de