Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Geschädigter nach Verkehrsunfall auf der ...

14.11.2017 - 13:12:10

Polizei Dortmund / Geschädigter nach Verkehrsunfall auf der .... Geschädigter nach Verkehrsunfall auf der Friedrich-Hölscher-Straße gesucht

Dortmund - Lfd. Nr.: 1230

Nach einem Verkehrsunfall auf der Friedrich-Hölscher-Straße am 9. November sucht die Polizei ungewöhnlicher Weise nach dem Geschädigten.

Eine 55-jährige Dortmunderin hatte sich an diesem Tag bei der Polizei gemeldet. Sie gab an, gegen 19.10 Uhr mit ihrem Auto einen Fußgänger angefahren zu haben. Sie wollte zu diesem Zeitpunkt eine Parkplatzeinfahrt in Höhe der Hausnummer 383 verlassen und in Richtung Westen auf die Friedrich-Hölscher-Straße abbiegen. Als sie sich langsam zur Fahrbahn vortastete, bemerkte sie plötzlich einen Schlag an ihrem Fahrzeug und anschließend einen Mann und eine Frau auf dem Gehweg. Diese hatte sie ihren ersten Angaben zufolge vorher offenbar aus bislang ungeklärter Ursache übersehen.

Der Mann gab anschließend an, das Auto habe ihn angefahren und er habe nun Schmerzen am Fuß. Trotzdem lehnte er jegliche Angebote der Frau, die Polizei zu verständigen oder ihn zu einem Krankenhaus zu fahren ab. Er nahm lediglich die Personalien der Frau entgegen und versprach, sich zu melden.

Dies ist bisher nicht geschehen. Daher bittet die Polizei den Geschädigten nun, sich zu melden. Der Mann soll etwa Anfang bis Mitte 30 gewesen sein, ca. 175 cm groß und schlank, mit mittelbraunen schulterlangen Haaren. Er war dunkel gekleidet. Die Frau in seiner Begleitung wird als ebenfalls Anfang bis Mitte 30, 168 bis 170 cm groß, schlank und mit blonden, glatten, nicht ganz schulterlangen Haaren beschrieben. Sie trug einen rot karierten Blouson. Vermutlich wohnt der Mann in der näheren Umgebung.

Er wird gebeten, sich bei der Polizeiwache in Dortmund-Körne unter Tel. 0231/132-3321 zu melden.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!