Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Frau bei Unfall in Neuasseln verletzt - ...

04.05.2021 - 12:02:37

Polizei Dortmund / Frau bei Unfall in Neuasseln verletzt - .... Frau bei Unfall in Neuasseln verletzt - Polizei fahndet nach fl?chtigem Unfallbeteiligten

Dortmund - Lfd. Nr.: 0470

Bei einem Verkehrsunfall auf der Aplerbecker Stra?e ist am Montag (3. Mai) eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Einer der Beteiligten fl?chtete. Die Polizei fahndet nach ihm und sucht Zeugen.

Nach ersten eigenen Angaben war die 61-J?hrige aus Dortmund gegen 14.50 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Aplerbecker Stra?e in Fahrtrichtung Westen unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Aplerbecker Stra?e / Buddenacker beabsichtigte sie ihren Wagen zu wenden. Hierzu lie? sie den Gegenverkehr passieren und bog nach links in eine Grundst?ckseinfahrt ab. Als die Dortmunderin ihr Lenkrad einschlug, ?berholte sie pl?tzlich links ein Pkw, der mit ihrer Fahrseite kollidierte.

Der Fahrer eines blauen Kleinwagens hielt kurz an, bevor er mit quietschenden Reifen von der Unfallstelle weiter in Richtung Westen fl?chtete. Ein Rettungswagen brachte die durch den Zusammensto? leicht verletzte Frau in ein Krankenhaus.

Laut Zeugenangaben k?nnte es sich bei dem fl?chtigen Fahrzeug um einen Suzuki mit Dortmunder St?dtekennung gehandelt haben. In dem Auto sa?en zwei M?nner, die sch?tzungsweise 30 bis 35 Jahre alt waren, eine schlanke Statur und schwarzes Haar hatten.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem fl?chtigen Kleinwagen und/oder dessen Fahrer machen? Ist Ihnen ein blauer Suzuki aufgefallen, der frische Unfallspuren aufweist? Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiwache Asseln unter 0231-132- 3721.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: mailto:pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4905991 Polizei Dortmund

@ presseportal.de