Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Flucht vor Polizeikontrolle endet in ...

05.08.2019 - 21:16:23

Polizei Dortmund / Flucht vor Polizeikontrolle endet in .... Flucht vor Polizeikontrolle endet in Sackgasse - offenbar Drogen im Spiel

Dortmund - Lfd. Nr.: 0885

Eine 24-jährige Dortmunderin hat sich in der Nacht zu Samstag (3.8.) einer Polizeikontrolle entzogen und fuhr dann mit ihrem Roller in eine Sackgasse. Offenbar stand die Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen.

Polizeibeamte wollten die Rollerfahrerin gegen 0.10 Uhr auf der Hannöverschen Straße anhalten und kontrollieren. Diesen Entschluss teilte die Fahrerin offenbar nicht und fuhr trotz Anhaltezeichen weiter. Über die Flughafenstraße ging es in den Kaldehofweg - und von dort über die Straße Am Westheck wieder auf die Hannöversche Straße. Während dieser "Rundfahrt" ignorierte die Dortmunderin eine Rotlicht zeigende Ampel und kollidierte beinahe mit einem Streifenwagen, als sie dessen Fahrspur kreuzte und auf dem Gehweg weiterfuhr.

In einer Sackgasse an der Flughafenstraße endete die Fahrt. Offenbar im Bewusstsein über ihre nun ausweglose Situation versuchte die Frau zwar noch zu wenden, doch die Beamten versperrten ihr mit dem Streifenwagen den Weg. Um sie kurz darauf zu stellen und einen erneuten Fluchtversuch zu unterbinden.

Bei der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass das am Roller angebrachte Versicherungskennzeichen im Jahr 2013 gültig war, dass die Frau offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und offenbar unter Drogeneinfluss unterwegs war. Ein entsprechender Vortest verlief positiv auf THC. Ein Arzt entnahm der 24-Jährigen eine Blutprobe.

Die Beamten stellten Kennzeichen und Roller sicher. Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

@ presseportal.de