Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Erneuter Einsatz gegen kriminelle Strukturen ...

30.04.2021 - 15:07:41

Polizei Dortmund / Erneuter Einsatz gegen kriminelle Strukturen .... Erneuter Einsatz gegen kriminelle Strukturen in der n?rdlichen Dortmunder Innenstadt

Dortmund - Lfd. Nr.: 0460

Beamte der Dortmunder Polizei haben am Donnerstag (29.4.) erneut einen Kontrolleinsatz gegen kriminelle Strukturen in der n?rdlichen Dortmunder Innenstadt durchgef?hrt.

Im Bereich der Lauenburger Stra?e bemerkten zivile Polizisten gegen 14.30 Uhr einen Mann, der nacheinander drei weiteren M?nnern augenscheinlich Drogen verkaufte. Anschlie?end ?berpr?ften sie die Beteiligten und nahmen den mutma?lichen Dealer (20) vorl?ufig fest. Bei ihm stellten sie zw?lf Druckverschlusst?tchen mit Marihuana sicher, bei den K?ufern insgesamt vier. Wegen Verst??en gegen das Bet?ubungsmittelgesetz erwarten sie entsprechende Strafverfahren.

Bei einer Kontrolle n?rdlich der Mallinckrodtstra?e stellten die Polizeibeamten weitere sechs T?tchen mit augenscheinlichem Marihuana sicher. Im Dietrich-Keuning-Park erweckte ein Mann durch seine auff?llige Gangart das Interesse der Einsatzkr?fte. Die folgende ?berpr?fung offenbarte den Grund: In seiner Unterhose hatte er acht T?tchen mit Marihuana zwischengelagert. Aber die Beamten konnten f?r Entlastung sorgen: Sie stellten die Drogen sicher und fertigten zudem eine Strafanzeige.

In der M?nsterstra?e stellten die Polizisten gegen 18.20 Uhr bei einem weiteren mutma?lichen Dealer (23) elf T?tchen - auch in diesem Fall offenbar gef?llt mit Marihuana - sicher. Dar?ber hinaus 200 Euro im Rahmen der pr?ventiven Gewinnabsch?pfung. Im Anschluss kontrollierten sie in der Westfaliastra?e einen Autofahrer in seinem Skoda. Nun ging es ins Detail: Der 31-j?hrige aus Rum?nien stammende Mann wohnt in Dortmund, hat polnische Kennzeichen am Fahrzeug und einen belgischen F?hrerschein. So die Ausgangslage. Am Ende war der Mann Fu?g?nger und ihn erwartet ein Strafverfahren, denn: Er zahlt offenbar in Deutschland keine Kraftfahrzeugsteuer und sein F?hrerschein hielt einer eingehenden ?berpr?fung hinsichtlich seiner Echtheit nicht stand. Wegen des Verdachts der Urkundenf?lschung stellten ihn die Beamten sicher und untersagten dem 31-J?hrigen die Weiterfahrt.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4903641 Polizei Dortmund

@ presseportal.de