Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Ermittlungen führen zu Wohnungsdurchsuchung ...

05.11.2018 - 13:06:35

Polizei Dortmund / Ermittlungen führen zu Wohnungsdurchsuchung .... Ermittlungen führen zu Wohnungsdurchsuchung und vorläufiger Festnahme

Dortmund - Lfd. Nr.: 1483

Ein Hinweis aus der Bevölkerung hat am vergangenen Freitag (2. November) zu kurzfristigen Ermittlungen und einer Wohnungsdurchsuchung in der Fritz-Reuter-Straße in Dortmund geführt.

Der Verdacht, dass aus dieser Wohnung heraus Betäubungsmittel verkauft werden, bestätigte sich: Im Rahmen der Durchsuchung wurde der Beschuldigte, ein 54-jähriger Dortmunder, angetroffen und vorläufig festgenommen. Darüber hinaus stellten die Polizeibeamten 2875,- Euro Bargeld, 130 g Marihuana, eine Feinwaage und typisches Verpackungsmaterial sicher.

Der 54-jährige Wohnungsmieter wurde erkennungsdienstlich behandelt. Er wird sich wegen des Handels mit illegalen Betäubungsmitteln vor Gericht verantworten müssen.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

@ presseportal.de