Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Dortmunder Polizei stellt bei Kontrollen 43 ...

16.04.2021 - 15:12:32

Polizei Dortmund / Dortmunder Polizei stellt bei Kontrollen 43 .... Dortmunder Polizei stellt bei Kontrollen 43 T?ten mit Drogen sicher

Dortmund - Lfd. Nr.: 0403

31 Personen ?berpr?fte die Polizei am Donnerstag (15.4.2021) bei einem mehrst?ndigen Einsatz gegen die Rauschgiftkriminalit?t in der Dortmunder Nordstadt.

Zus?tzlich zum Keuning-Park und dem Bereich Mallinckrodtstra?e/M?nsterstra?e geriet die Lauenburger Stra?e verst?rkt in den Blick der Einsatzkr?fte. Denn zahlreiche Beschwerden von B?rgerinnen und B?rgern und eigene Erkenntnisse der Polizei lie?en erkennen, dass Drogenh?ndler dort auf offener Stra?e verst?rkt mit Rauschgift handeln.

Polizisten beobachteten in dem Hochhaus-Komplex an der Lauenburger Stra?e/Bornstra?e wiederholt mehrere Verk?ufe, stellten die Identit?t der Tatverd?chtigen fest und Bargeld, Mobiltelefone und Drogen sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen zwei 18-J?hrige und einen 20-J?hrigen aus Dortmund. Sie stehen unter dem Verdacht, illegal mit Drogen gehandelt zu haben.

Bei dem Einsatz am Donnerstag sicherten die Einsatzkr?fte im Keuning-Park, im Bereich der Mallinckrodtstra?e und an der Lauenburger Stra?e/Bornstra?e insgesamt 43 T?ten mit Drogensubstanzen. Im Bl?cherpark wollte ein mutma?licher Dealer ohne den Besitz von Drogen aus einer Kontrolle herauskommen, indem er die Substanzen wegwarf. Das beobachteten die Einsatzkr?fte. Die Kriminalpolizei ermittelt auch gegen diesen 19-J?hrigen wegen des Verdachts auf Versto? gegen das Bet?ubungsmittelgesetz.

Die Polizei setzt ihre Kontrollen in den Teilbereichen der Nordstadt konsequent fort.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4891003 Polizei Dortmund

@ presseportal.de